u13 fuddelt beim Futsal

Der Griff nach dem Futsal-Kreispokal

Nach einem aus Schwalbacher Sicht schwachen ersten Hallenturnier in Diez (0:5 Tore in 3 Spielen und damit das Aus nach der Vorrunde) hatten die Mädels der u13 bei der Futsal-Kreismeisterschaft 2018 in Kriftel einiges gutzumachen.

Zwar hießen die Gegner diesmal nicht Alzheim Eifelgirls, Schott Mainz oder Germania Leeheim, doch auch die heutige Besetzung mit dem FC Eddersheim, der TuRa Niederhöchstadt und dem SV Fischbach lässt keinen Spaziergang vermuten, ganz im Gegenteil: hatte man mit den beiden erstgenannten noch keine Erfahrungen gesammelt, so musste man im September 2017 umso unangenehmere Niederlagen gegen die Gelb-Blauen „Angstgegner“ aus Fischbach hinnehmen. Doch Feldrunde hin oder her – in der Halle werden die Karten bekanntlich neu gemischt.

Das erste Spiel gegen die TuRa steht an – ein prestigeträchtiges Duell, gehen doch einige BSC-Spielerinnen mit den Niederhöchstädter Mädels in eine Klasse. Am Montag will man schließlich erhobenen Hauptes in die Schule stolzieren, die Blöße einer Niederlage will sich da keiner geben 😉 Der erste Jubel ertönt dann jedoch aus der Ecke der mitgereisten TuRa-Fans, als der Ball im BSC-Netz zappelt. Kein guter Start, doch der BSC in orange lässt sich heute ebenfalls nicht lumpen und erzielt den Anschlusstreffer. Kurz darauf folgen die Treffer Nummer 2, 3 und 4 für Schwalbach und der BSC gewinnt sein erstes Spiel mit 4:1. Ein Glück, ist man doch wenigstens schon mal der Held in der Schulklasse.

Dann steht das Top-Duell gegen den SV Fischbach an. Dazu darf Gabi im Tor ihre Premiere beim BSC feiern. Die Brasilianerin aus dem Heimatland des Futsal kann einige gefährliche Bälle gut entschärfen. Dann gelingt dem BSC mit einem schnellen Spielzug das Führungstor zum 1:0. Nun wird es richtig brenzlig: Fischbach bekommt zwei Freistöße direkt am Strafraum zugesprochen, die aber glücklicherweise beide entschärft werden. Schwalbach rettet den knappen Vorsprung über die Zeit und gewinnt damit die Hallenauflage des MTK-Classico. Die Freude ist riesig, endlich ein Sieg gegen den Rivalen. Und noch ein Spiel zum Titel…

Das Spiel gegen den FC Eddersheim verläuft im Vergleich zu den vorherigen beiden Partien eher ruhig, der BSC hat den Gegner im Griff und beendet das Spiel mit 5:0 Toren. Mit insgesamt 9:1 Treffern kann sich die u13 den Kreispokal- und damit das Ticket zum Regionalentscheid am nächsten Tag in Idstein sichern.

u13 bei der Futsal-Kreismeisterschaft MTK 2018

Es spielten: Gabi, Helena, Laura, Lena, Leonie, Mara, Maxima und Viktoria.


Mission Titelverteidigung in Idstein

Nach einer morgentlichen Fahrt durch den verschneiten Taunus trifft man sich um 10 Uhr zum Futsal-Regionalturnier der Region Wiesbaden. Einigen Mädels stecken noch die Spiele vom Vortag in den Knochen, doch mit dem Aufwärmen verflüchtigt sich auch der Muskelkater. Die Konzentration liegt voll auf dem ersten Duell gegen den VFR Limburg, den Futsal-Kreismeister aus dem Kreis Limburg-Weilburg. „Dem Gegner unser Spiel aufzwingen und ihn in die Defensive drängen“, das ist auch heute wieder die Devise. Und das macht die u13, heute wieder traditionell in orange, hervorragend. Der Ball läuft durch die eigenen Reihen und wird in schönen Doppelpassstafetten immer wieder in Richtung des gegnerischen Tores gespielt. Maxima erzielt schließlich nach schöner Hereingabe das erste Tor des Spiels. Zwei weitere sollen folgen, dazu noch vier Knaller gegen den Pfosten. Hinten steht die Defensive gut, sodass Limburg kaum in die Versuchung kommt, Gabi im Tor zu prüfen. Der BSC gewinnt sein erstes Spiel ungefährdet mit 3:0.

Der nächste Gegner sind die Mädels des TSV Bleidenstadt, der Meister des Rheingau-Taunus-Kreises. Der BSC dominiert das Spiel von Anfang an. Bleidenstadt, die nicht an einer Meisterschaftsrunde teilnehmen, verkaufen sich trotz ihrer fehlenden regelmäßigen Spielpraxis tapfer und können einen Ehrentreffer erzielen, verlieren das Spiel jedoch mit 1:10. An dieser Stelle muss allerdings der Sportsgeist des Gegners gelobt werden. Trotz Unterlegenheit haben sich die Mädels aus Bleidenstadt zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und weiter offensiv nach vorne gespielt. Und auch nach dem Spiel zeigen sie wahre Größe und beglückwünschen die Schwalbacher erhobenen Hauptes zu ihrem Sieg. Das zeigt den tollen sportlichen Charakter unseres Gegners. Diesen Fairplay-Gedanken sowohl nach Sieg als auch Niederlage zeigen nur die wenigsten Mannschaften, daran könnten wir uns auch ab und zu ein Beispiel nehmen.

Aber nun steht das entscheidende Spiel gegen den SV Erbenheim, den Futsal-Kreismeister aus Wiesbaden in den grünen Trikots an. Nun heißt es noch mal, alle Kräfte zu sammeln und fokussiert in das letzte Spiel des Turniers zu gehen. Auch Erbenheim hat zwei Siege und damit 6 Punkte gesammelt, auf Grund der Tordifferenz würde dem BSC jedoch ein Unentschieden zum Turniersieg reichen. Doch daran will das Team in orange gar nicht denken – der Sieg soll es sein. Und so entbrennt ein hitziges Duell mit leichten Vorteilen auf Schwalbacher Seiten, die schließlich von Maxima in ein Tor umgemünzt werden können. Erbenheim findet nun besser ins Spiel und kreiert selbst einige Torchancen, ohne dabei jedoch im Abschluss wirklich zwingend zu wirken. Zu stark ist die Schwalbacher Defensive. Doch auch die Angriffe des BSC verpuffen häufig, wenn der Ball nach schöner Kombination dann doch vor dem Tor des Gegners immer wieder leichtfertig verspielt- oder vom Gegner geblockt wird. Auch die Torfrau des SVE ist auf dem Posten und vereitelt einige gute Chancen. Es bleibt bei dem einzigen Tor des Spiels, der BSC Schwalbach gewinnt 1:0 und damit das Turnier. Mit 14:1 Toren kann damit den Futsal-Regionalmeistertitel verteidigt werden. Mission Futsal für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen! Nicht nur die u13, sondern auch die u11, u15 und die u17 konnten dieses Jahr sowohl den Kreis- als auch den Regionaltitel nach Schwalbach holen. So war es für die Mädels in den Pausen immer wieder unterhaltsam, den anderen BSC-Teams bei deren Spielen zuzuschauen, sie anzufeuern und gemeinsam die erzielten Erfolge zu feiern.

u13 bei der Futsal-Regionalmeisterschaft WI 2018

Ein insgesamt hervorragend organisiertes Turnier in Idstein mit herzlicher Turnierleitung (ja, sowas gibt es tatsächlich 😉 ), fairen Gegnern und sympathischen Fans aus allen Lagern.

Es spielten: Gabi, Helena, Laura, Lena, Leonie, Mara und Maxima.

[cs]