13.4.13 F1 SG Sossenheim – BSC Schwalbach

13. 4. 13 SG Sossenheim – BSC Schwalbach  5:2

Vier lange Wochen war nun wieder Spielpause, und auch das Training war durch die Ferien für die meisten unterbrochen. Das merkte man vielen Spielern beim Gastspiel in Sossenheim deutlich an. Auf dem kleinen Spielfeld blieb vieles nur Stückwerk und nur selten waren schöne Spielzüge zu erkennen. Zu selten gelangen gute Zuspiele, meist wurde der Ball verdribbelt oder planlos nach vorne geschossen. Trotzdem ging der BSC nach einem Einwurf von Mathis auf Marvin , der erfolgreich abzog, mit 1:0 in Führung. In dieser Phase des Spiels hatten die Schwalbacher durch Oscar, Jan, Mathis oder Marvin gute Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Mit der Zeit wurde Sossenheim immer stärker. Ferdinand konnte zweimal durch tolle Paraden den Ausgleich verhindern, und auch die Gastgeber schossen in der ersten Halbzeit noch oft neben das Tor.

In der Pause wurde deutlich, dass viele Schwalbacher Spieler sich sehr sicher waren, das Spiel zu gewinnen, schließlich ist der BSC auch im Hinspiel als Sieger vom Platz gegangen. So lässig und unkonzentriert ging das Team auch die zweite Halbzeit an. Die groben Abwehrfehler wurden nun von den Gastgebern konsequent genutzt, und ein Gegentor fiel nach dem anderen. Das Schwalbacher Mittelfeld und Abwehr wollte oder konnte (außer Tobi)  nicht richtig eng decken, und so hatte Sossenheim sehr oft Platz, um gefährlich zu schießen. Als es 4:1 stand, begann der BSC wieder mitzuspielen und hatte auch noch ein Paar Möglichkeiten. Mehr als ein weiterer Treffer von Marvin gelang aber nicht mehr. Ferdinand im Tor war an den Treffern machtlos und auf dem Feld hatten nur Tobi und Marvin Normalform. Die Niederlage traf einige Kinder sehr tief, weil sie mit einem ganz anderen Spielausgang gerechnet haben. Der wäre auch möglich gewesen, aber es haben sich nicht alle Spieler auf dem Feld voll eingebracht. Im Spaziergang lässt sich kein Gegner schlagen, und bei der geringen Trainingsbeteiligung ist eine Besserung nicht unbedingt zu erwarten. Die Gastgeber erzielten noch einen weiteren Treffer, und gewannen auf Grund der starken zweiten Halbzeit verdient mit 5:2 Toren.

Es spielten: Ferdinand, Tobi, Robin, Till, Konstantin, Mathis, Marvin, Denat, Jan, Oscar