Acht Tore im Dauerregen

5. 10. 13 BSC Schwalbach – Germania Weilbach 8:1
Bei Dauerregen versuchte das dezimierte BSC Team den heutigen Gegner aus Weilbach auszuspielen, was aber nur phasenweise gelang, ein deutlicher Sieg sprang dennoch heraus, mit 8:1 Toren konnte Schwalbach den Gegner aus dem Tabellenkeller schlagen.
Nach einem schönen Zuspiel von Mathis konnte Marvin schon in der 3. Minute die Schwalbacher Führung erzielen, aber dann passte sich das BSC Spiel dem Gegner an, und so wurde zu oft blind nach vorne gerannt, und die spielerischen Akzente blieben Mangelware. So war es Marvin vorbehalten, in der 19. Minute nach einem Solo den 2:0 Treffer zu erzielen. Das Tor zum 3:0 Pausenstand entsprang einem eigentlich verunglückten Schuss von Jan, der aber trotzdem den Weg ins Tor fand. Nach einer kleinen Gardinenpredig in der Pause lief der Ball in der zweiten Halbzeit etwas besser durch die Schwalbacher Reihen, und es war das Bemühen erkennbar, ordentlich Fußball spielen zu wollen. Jan konnte nach Zuspiel von Marvin schon eine Minute nach Wiederanpfiff auf 4:0 erhöhen. Eine verunglückte Flanke von Jan senkte sich zum 5:0 ins Weilbacher Tor, und Denat traf in der 34. Minute nach einem Abpraller zum 6:0. Nach einem Doppelpass mit Jan tauchte Marvin in der 38. Minute frei vor dem Weilbacher Tor auf und traf zum 7:0, ehe die Gäste nur drei Minuten später durch einen Fernschuss den Ehrentreffer erzielten. Den Schlusspunkt setzte Mathis, der nach einem Zuspiel von Jan das Tor zum 8:1 Endstand erzielen konnte. Die Freude über einen hohen Sieg war bei dem traurigen Wetter eher gedämpft, weil fast alle Spieler auch gemerkt hatten, dass sie heute nicht überzeugen konnten.
Es spielten: Ferdinand, Till, Christos, Robin, Mathis, Marvin, Denat, Jan