Bornheim GW – BSC 5:0 (U 10)

Mit einer der schwächsten Saisonleistungen verabschiedeten sich die bereits vorher als  Kreismeister feststehenden U10-Mädels aus der laufenden Punktrunde. Insbesondere die Älteren, in der Vergangenheit oft Garanten für den Erfolg, fanden nie richtig ins Spiel. Die vom Trainer ausgegebene Aufstellung wurde nicht umgesetzt, Einzelaktionen und planlose Weitschüsse ohne Empfänger bestimmten unser Spiel. Die Gegnerinnen, obwohl es für sie in der Tabelle um nichts mehr ging, waren von Beginn an hochmotiviert und schlugen uns, am Ende auch in dieser Höhe hochverdient, mit unseren eigenen Waffen. Die wenigen Torchancen auf unserer Seite wurden entweder kläglich vergeben oder von der starken Torfrau abgewehrt.
Der vom Trainerstab extra für diesen Tag angefertigte „Meisterschaftskuchen“ wollte hinterher, obwohl sehr lecker, angesichts der schwachen Vorstellung vielen doch nicht so richtig schmecken.
Fazit: Es scheint, als ob es heute angesichts der Bedeutungslosigkeit des Spieles für die Meisterschaft manche nicht geschafft haben, sich nochmal zur Normalleistung zu motivieren. Nach dem schweren und entscheidenden Spiel am Mittwoch in Bad Vilbel war einfach die Luft raus.
Trotzdem nochmals Gratulation zu einer insgesamt tollen und starken Saison!
Es spielten: Henna, Samira, Amelie, Natalie, Jamila, Asena, Martina, Medina, Jenny, Blanca und Sarah
J.N.