D2 siegt im Saisonfinale

20. 5. 17 SV Fischbach – BSC Schwalbach 1:4
Auch zum letzten Meisterschaftsspiel war die Auswahl an Spielern nicht groß, Klassenfahrten und andere Verpflichtungen engten die Möglichkeiten des Trainers erheblich ein. Trotzdem war ein Sieg in Fischbach fest eingeplant, um Platz fünf in der Tabelle zu behaupten. Dies war aber ohne die vielen Stammkräfte ein schweres Stück Arbeit, und einigen Spielern wurden gegen den Tabellenzehnten leider recht deutlich die Grenzen aufgezeigt. In der Vorbereitung zum Spiel wurde in der Kabine eine genaue Marschrichtung vorgegeben. Diese war wenige Minuten später aber schon wieder vergessen oder über den Haufen geworfen. Zu Beginn lief es noch ganz ordentlich und Can erzielte nach vier Minuten schon das 1:0 für sein Team. Danach ging aber jeglicher spielerische Faden verloren, weil die schlechte Raumaufteilung und mangelndes Zusammenspiel für Fehlpässe am Fließband sorgten. Zumindest die Abwehr stand in der ersten Halbzeit recht sicher, Liam vertrat den fehlenden Robin recht gut, und auch Andreas, Luca, Atakan und Christian ließen nichts anbrennen. In der Pause wurden die Fehler und Schwächen im BSC Spiel angesprochen, besser wurde aber nichts. Die Gastgeber kamen mit frischem Mut aus der Kabine und hatten zunächst einige Chancen zum Ausgleich, die sie aber zum Teil sehr fahrlässig vergaben. Mit dem ersten guten BSC Angriff in der zweiten Halbzeit erzielte Can nach 47 Minuten das Tor zum 2:0, und damit wurde den Gastgebern doch merklich der Wind aus den Segeln genommen. Drei Minuten später erzielte Can sein drittes Tor, ehe Fischbach mit einem erfolgreichen Freistoss auf 1:3 herankam. Der beste Schwalbacher Spieler war Vicente, der in der 56. Spielminute mit seinem Tor zum 1:4 Endstand seine famose Leistung krönte. So kam das BSC Team doch noch zu seinem Pflichtsieg, das Spiel ließ aber viel zu wünschen übrig.


Es spielten: Simon, Andreas, Liam, Luca, Atakan, Christian, Vicente, Sinan, Oscar, Can, Amaro, Fabian,