Der erste Saisonsieg der C1

31. 8. 19 SG Kelkheim III – BSC Schwalbach 2:3


Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnte das BSC Team bei der SG Kelkheim III den 0:1 Pausenrückstand in einen 3:2 Sieg umwandeln und durfte sich am Ende über einen knappen, aber verdienten Sieg freuen.
Die Vorzeichen standen mal wieder nicht gut, denn wieder hat sich ein alter, verdienter Spieler aus der Mannschaft verabschiedet, und so war die Personaldecke an diesem Samstag noch dünner als zuvor. Anna und Merve waren zur Verstärkung da und halfen fleißig mit, den ersten Saisonsieg sicherzustellen. Bei weit über 30 Grad gab es heute kein Vergnügen auf dem Platz, es war Fleiß, Kampfkraft und Willen gefragt, der auch schon in der ersten Halbzeit bei allen zu erkennen war. Es gelang aber dem BSC Team nicht, das Spiel an sich zu reißen, zu viele Abspielfehler sorgten für Ballverluste, die dann wieder viel Laufarbeit nach sich zogen. So ein Ballverlust, schlechtes Abwehrverhalten und etwas Glück verhalf nach zehn Minuten Kelkheim zur Führung. Schwalbach hatte bis zur Pause bessere Chancen, aber der BSC Sturm war nur ein laues Lüftchen. So blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung der Gastgeber, die Kelkheim aber kurz nach dem Wechsel auf 2:0 ausbaute. Nun bekam Schwalbach die zweite Luft und konnte einige, schön anzuschauende Angriffe inszenieren. Zunächst scheiterten Christian und Sinan noch am guten Torwart von Kelkheim, aber nach 43 Minuten war auch er geschlagen, nachdem Emil mit einem super Pass auf Rafael die Vorarbeit leistete, und Rafael sich auf den Weg zum Tor behaupten konnte und beherzt abschloss. Das machte Mut und jeder merkte, dass die Kelkheimer Mannschaft heute zu schlagen ist. Emil sorgte im Mittelfeld mit klugen Zuspielen in die Spitzen für jede Menge Gefahr, und Sinan profitierte davon und konnte auf dem Weg zum Tor nur mit einem Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Er selbst verwandelte in der 48. Minute den Strafstoß zum 2:2 Ausgleich. Schwalbach war nun stärker und wieder war es Sinan, der nach schönem Zuspiel nicht zu stoppen war und zum 3:2 Endstand traf. Kelkheim machte danach noch mal etwas Druck, aber die sichere Hintermannschaft mit Andreas, Robin und Tristan ließen nichts mehr anbrennen und die Kämpfer im Mittelfeld mit Amaro Vicente, Anna oder Jannis waren sehr präsent und laufstark, auch bei diesen heißen Temperaturen. So war dieser Sieg auch völlig verdient, auch wenn die spielerische Leistung heute nicht so toll war, ausschlaggebend war die Moral und der Teamgeist und die positive Stimmung aller Spieler und Spielerinnen.


Es spielten: Adrian, Andreas, Robin, Tristan, Vicente, Emil, Jannis, Amaro, Rafael, Sinan, Christian, Allessandro, Anna, Merve