Die D2 ärgert den Spitzenreiter

23. 4. 16 BSC Schwalbach – BSC Kelsterbach 2:5
Nun stand das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer BSC Kelsterbach an, und im Laufe der Woche sammelten sich die Absagen. Unser kleiner Kader hat nur wenig Gestaltungsspielraum, umso trauriger waren einige Begründungen. Mit Hilfe der D1 konnte der BSC Schwalbach auf jeden Fall antreten und die Mannschaft lieferte, wie schon so oft in letzter Zeit, ein sehr ordentliches Spiel ab.


Wir wollen den Tabellenführer ärgern, das war die Vorgabe, und die wurde besonders in der ersten Halbzeit bravourös umgesetzt. Die Schwalbacher Mannschaft spielte ordentlich mit und hatte sogar mehr Spielanteile und Torchancen. Gerhard war kaum zu bremsen und wirbelte die gegnerische Abwehr zusammen mit Oscar, Johannes, Atakan und Linus ordentlich durcheinander. Nur die Chancenverwertung war mal wieder zu bemängeln, aber nach 20 Minuten gelang Gerhard doch das Tor zum 1:0. Bis dahin sind die Gäste kaum in Erscheinung getreten, aber kurz vor der Pause gelang dem Tabellenführer nach einem Freistoß doch der Ausgleich. Die Gäste waren äußerst unzufrieden, weil die Heimmannschaft bis dahin sehr viel richtig gemacht hat. Nach dem Wechsel gelang der Gastmannschaft zwar schnell der 2:1 Führungstreffer, aber der BSC glich durch Gerhard nach einem Bilderbuchangriff, an dem fast das ganze Team beteiligt war, zum 2:2 aus. Durch die nötigen Einwechslungen verlor die Hintermannschaft etwas an Konzentration und so ging Kelsterbach wieder mit 3:2 in Führung. Durch zwei kapitale Fehler im Defensivbereich kam der Tabellenführer noch zu zwei Treffer, die doch so in dieser Form einfach nicht fallen sollten. Das Spiel blieb aber bis zum Abpfiff offen, Tore wollten aber dem mutigen und starken BSC Team nicht mehr gelingen. So blieb wieder nur mal das Lob des Gegners, der sich glücklich schätzen konnte, das er hier seine weiße Weste behielt.
Es spielten: Christos, Robin, Konstantin, Atakan, Johannes, Oscar, Mohamed, Gerhard, Linus