Ein toller Jahresabschluss

20. 12. 14 Hallenturnier bei Türk Hattersheim
BSC – Germania Okriftel II        0:1
BSC – Germania Okriftel III      1:0
Tor: Denat
BSC – SG Oberliederbach        1:2
Tor: Colin
BSC – SG Sossenheim II           0:2
BSC – SV Zeilsheim II                0:0


Was wünscht sich ein Trainer mehr, als eine Mannschaft, die bei einem Turnier in den ersten drei spielen, stürmt, kombiniert und Torchancen am Fließband produziert? Ganz einfach, er wünscht sich, dass dann die Spiele bitte auch gewonnen werden. So spielte das BSC Team in der ersten Begegnung gegen Germania Okriftel II wie aus einem Guss, stürmte leidenschaftlich und kam zu fast einem Duzend guter Möglichkeiten. Den Schwalbacher Offensivkräften fehlte aber der Killerinstinkt und Okriftel machte aus einer Chance ein Tor. So ging das erste Spiel nach toller Leistung sehr unglücklich mit 0:1 verloren. Im nächsten Spiel gegen Germ. Okriftel III sah es nicht anders aus. Denat, Colin, Connor Samet und Emil wirbelten das gegnerische Team durcheinander und Denat erzielte zum Glück einen Treffer mit dem die Germania mehr als gut bedient war. So jubelten die Jungs nach dem Abpfiff über einen verdienten 1:0 Sieg. Nach einer längeren Pause traf das BSC Team dann auf die SG Oberliederbach, und geriet recht schnell mit 0:1 in Rückstand. Aber die Leistung stimmte, obwohl nach fünf Minuten der zweite Gegentreffer fiel. Danach spielte aber nur noch die Schwalbacher Mannschaft, die sich wieder eine Torchance nach der anderen erspielte. Colin erzielte den Anschlusstreffer, mehr wollte aber wieder nicht gelingen. Die Verwertung der erspielten Chancen war mangelhaft, das ist das einzige Negative des Tages. Dies sollte sich auch im nächsten Spiel gegen die SG Sossenheim fortsetzen. Obwohl das Schwalbacher Team mindestens gleichwertig war und wieder viele Chancen hatte, ging die Partie mit 0:2 verloren. Im letzten Spiel gegen den SV Zeilsheim II gelang dem Team noch ein versöhnlicher Abschluss. Es war auch mehr drin als das 0:0 unentschieden, aber dieser Punkt brachte den BSC noch auf einen guten 8. Platz im Zwölferfeld.
Mit fünf überzeugenden Spielen hinterließen die BSC Jungs einen guten Eindruck, ihre Spielfreude war ein Highlight des Turniers. Dies ist bemerkenswert, weil doch vier E2 Spieler aufliefen und auch kein Torwart zugegen war. Diese Aufgabe übernahm Simon, der seine Sache mehr als gut erledigte und ein guter Rückhalt des Teams war.
Es spielten: Simon, Emil, Samet, Atakan, Colin, Connor, Denat