Futsal-Hessenpokal 2019

Durch den Gewinn des Futsal-Regionalpokals hat sich unsere U15 als Vertreter der Region Wiesbaden für den Futsal-Hessenpokal qualifiziert. So macht man sich am 17.02. um 7 Uhr morgens bei Sonnenaufgang auf den Weg ins hessische Grünberg. Dort findet in der Sportschule des Hessischen Fußballverbands der Hessenentscheid statt. Neben den BSC-Mädels nehmen fünf Vertreter der anderen hessischen Regionen teil: Viktoria Großenenglis (Kassel), der FSV Hessen Wetzlar (Gießen-Marburg), die SuFF Raßdorf (Fulda), die DJK/SSG Darmstadt (Darmstadt) sowie der FFC Frankfurt (Frankfurt). Die Ausgangslage im Vorfeld ist leider nicht die Beste: Von den angedachten 9 Schwalbacher Spielerinnen fehlen 5 krankheitsbedingt. Somit müssen auch angeschlagene Spielerinnen sowie Mara und Linda aus der U13 aushelfen. Nichtsdestotrotz will sich das heutige Team so gut wie möglich präsentieren und den Großen das Leben möglichst schwer machen.

BSC Schwalbach 1 – 0 Viktoria Großenglis

Das erste Spiel gegen Großenenglis kann der BSC Schwalbach mit einem relativ ungefährdeten 1:0 gewinnen. Mara kann den Ball von rechts zum langen Pfosten durchstecken, wo Celine nur noch den Fuß hinhalten muss. Der BSC kann sich noch weitere Chancen erspielen, die jedoch ungenutzt bleiben. Die Schwalbacher Defensive steht gut, die seltenen Schüsse aufs Tor kann Gabi allesamt entschärfen. Ein guter Start in das Turnier!

BSC Schwalbach 0 – 0 SuFF Raßdorf

Das zweite Spiel gegen die SuFF Raßdorf endet torlos mit 0:0. Ein Sieg wäre für beide Seiten möglich gewesen. Gegen die tiefstehenden Raßdorfer kam der BSC insgesamt zu selten zum Torabschluss. Die gegnerische Offensive bestand fast ausschließlich aus langen Abwürfen auf die Pivotspielerin, die sich viel zu häufig gegen die oft inkonsequent agierende Schwalbacher Defensive durchsetzen konnte. Gabi im Tor des BSC war häufiger mal gefordert und konnte alle Situationen gut entschärfen. Hier wurden leider relativ fahrlässig Punkte liegen gelassen.

BSC Schwalbach 0 – 2 FFC Frankfurt

Im dritten Spiel wartet der FFC Frankfurt. Schwalbach agiert defensiver als zuvor und spielt auf Konter. Die Taktik geht für die ersten Minuten auf, der FFC kann sich nicht vor das Schwalbacher Tor kombinieren. Iris und Martina zweikampfstark und clever im 1 gegen 1. Celine immer mal wieder mit Entlastungsangriffen nach vorne. Anna macht vorne mit viel Laufeinsatz gut Druck auf die ballführenden Spielerinnen. Der FFC findet keine Lücke und versucht es häufiger mal aus der Distanz. Einen Fernschuss kann Gabi zwar nach vorne abwehren, stößt dabei jedoch mit der gegnerischen Stürmerin zusammen und bleibt unter dieser liegen. Somit bekommt sie keine Chance, den Nachschuss aus etwa 10 Metern abzuwehren. Kurz vor Schluss nach Schwalbacher Ballverlust in der gegnerischen Hälfte noch eine schnelle Kombination des FFC über rechts, die schließlich zum Tor führt. Das ging etwas zu schnell für den BSC, der ansonsten über das Spiel hinweg gut mithalten konnte. Zudem wurden zwei eigene, vielversprechende Torchancen liegen gelassen. Schade.

BSC Schwalbach 0 – 2 Hessen Wetzlar

Gegen Wetzlar kann man einige Minuten auf Augenhöhe mitspielen, doch dann fehlt der Einsatz in der Rückwärtsbewegung. Wetzlar kommt häufig in 2 gegen 1- Situationen in der Schwalbacher Hälfte, die sie schließlich zur Führung nutzen können. Gabi muss schließlich nach einer Abwehraktion mit starken Schmerzen im Ellenbogen raus. Die starke Iris übernimmt im Tor und fehlt damit merklich im Feld. Wetzlar bekommt nach einem Foul noch einen Freistoß kurz vor dem Strafraum, aus dem sie schließlich kurz vor Schluss noch das 0:2 erzielen können.

bsc-hessenpokal-1

BSC Schwalbach 1 – 2 DJK SSG Darmstadt

Im letzten Spiel gegen Darmstadt gerät der BSC relativ früh in Rückstand, da ein Fernschuss von einer Spielerin an der Strafraumgrenze noch abgefälscht wird, die Flugbahn ändert und somit für Gabi nicht mehr haltbar ist. Zudem bekommt die Schwalbacher Torfrau kurz darauf noch einen Triff in die Leiste ab und muss somit leider erneut von Iris vertreten werden. Darmstadt erzielt das 0:2 und damit fährt Schwalbach das Engagement etwas herunter. In der letzten Spielminute wird der Ball noch einmal schön auf Linda am gegnerischen Strafraum durchgesteckt, die die Torfrau im 1 gegen 1 überwinden kann und den Anschlusstreffer erzielt. Doch die Zeit reicht leider nicht mehr aus, um noch ernsthaft auf den Ausgleich hinarbeiten zu können. Somit verliert der BSC auch das letzte Spiel mit 1:2.

Am Ende steht der 5. Platz

Insgesamt landet der BSC Schwalbach mit seinen 4 erspielten Punkten auf Rang 5. Doch konnten unsere Mädels auch heute wieder unter Beweis stellen, dass in Schwalbach attraktiver Fußball gespielt wird, der sich keinesfalls hinter den anderen Größen Hessens verstecken muss. Und wer weiß, in voller Besetzung wäre vielleicht sogar noch der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen. Glückwunsch Mädels zu eurer Leistung!

bsc-hessenpokal-siegerehrung

Es spielten: Anna, Celine, Gabi, Iris, Jessica, Linda, Mara und Martina


[cs]