U11 bis U17: Futsal-Regionalmeisterschaft (10.02.19)

So. 10.02.2019, 15:00 Uhr, Sporthalle Geisenheim: Alle vier BSC-Juniorinnen-Teams konnten sich für die Futsal-Regionalmeisterschaft Wiesbaden qualifizieren, die durch die vier Kreise Wiesbaden, Main-Taunus, Rheingau-Taunus und Limburg-Weilburg gebildet wird. Leider hatte der Kreis Wiesbaden seine Meldung in den Altersklassen D-, C- und B-Juniorinnen zurückgezogen. Das ist schade, da es am schönsten ist, wenn alle Kreise teilnehmen. Aber auch ohne den Kreis Wiesbaden konnten die Zuschauer tolle Spiele mit vielen Toren erleben und genießen!

Der BSC kann sich gleich doppelt freuen!

Unsere Teams U13 (D-Juniorinnen) und U15 (C-Juniorinnen)

sind die neuen und alten

Futsal-Regionalmeister Wiesbaden!

Titel erfolgreich und souverän verteidigt. Gratulation!

Unsere U15 hat sich damit für die Futsal-Hessenmeisterschaft der C-Juniorinnen in der Sportschule Grünberg am Sonntag, 17. Februar 2019, qualifiziert und spielt zusammen mit den Vertretern der anderen hessischen Regionen (FSV Hessen Wetzlar, 1. FFC Frankfurt, TuS  Viktoria Großenenglis, DJK/SSG Darmstadt und SuFF Raßdorf) um den Titel. Die ganze BSC-Familie drückt die Daumen! Viel Glück!

Den B-Juniorinnen des TSV Bleidenstadt, als Vertreter der Region Wiesbaden, wünschen wir ebenfalls viel Glück für die Futsal-Hessenmeisterschaft!

Last but not least ein dickes Lob auch an unsere Teams U11 (E-Juniorinnen) und U17 (B-Juniorinnen), die jeweils Zweiter und damit das Turnier als Vize-Futsal-Regionalmeister Wiesbaden beendeten. Glückwunsch! Unsere U17 dabei punktgleich mit dem Turniersieger. Nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf Platz zwei. Die U11 und U17 spielten gegen den jeweils neuen Futsal-Regionalmeister unentschieden 0:0. Ein einziges Tor hätte jeweils für unser Team den Turniersieg bedeutet.

Futsal-Regionalmeisterschaft Wiesbaden – die teilnehmenden Mannschaften und Ergebnisse im Einzelnen:

U11 / E-Juniorinnen (Spieldauer jeweils 1x 16 Minuten)

Die E-Juniorinnen spielten ihren Futsal-Regionalmeister bereits eine Woche früher, d.h. am Sonntag, 03.02.2019 in Geisenheim aus. Der BSC konnte als einziges Team gegen den späteren Turniersieger ein Unentschieden erreichen. Mit etwas Glück und einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus ein Sieg möglich gewesen. Glückwunsch zum Vize-Regionalmeister Wiesbaden! Herzliche Glückwünsche auch an den neuen Futsal-Regionalmeister JFV Dietkirchen/Offheim!

Für den BSC spielten: Franziska, Anna, Julie, Martha, Samira, Sara und Talina

U13 / D-Juniorinnen (Spieldauer jeweils 1x 16 Minuten)

U13 / D           MSG Runkel/Weyer : BSC Schwalbach                  Ergebnis 0:3

Der BSC braucht ein paar Minuten um ins Spiel zu finden. Spielt zunächst etwas sorglos und fängt sich dadurch einen ersten gefährlichen Konter ein. BSC-Torfrau Franziska klärt routiniert im eins gegen eins. Super! Die erste sehenswerte Schwalbacher Kombination in der vierten Minute führt zur 1:0-Führung. Anna legt auf die linke Angriffsseite zu Julie heraus, Julie passt ca. 6 Meter vor dem Tor nach innen zu Linda, die mit einem präzisen Schuss der Torfrau keine Chance lässt. Kurz darauf wieder von links, fast von der Grundlinie des Gegners, ein Pfostenkracher von Julie.

Anna mit schöner Spieleröffnung auf die linke Seite zu Julie, die weiter auf Linda spielt. Pass nach innen vor das Tor, wo am langen Pfosten Anna lauert. Annas Schuss in die kurze Ecke kann die MSG-Torfrau gerade noch mit der Fußspitze zur Ecke ablenken. Dann fast ein Spiegelbild des ersten Tors. Wieder passt Julie von links vor das Tor. Lindas mächtige Direktabnahme schlägt hoch an den Innenpfosten und von dort ins Tor zum 2:0 für Schwalbach.

Einige Minuten später führt Martha einen Einwurf in der Hälfte des Gegners schnell auf Annika aus, die in die Mitte für Julie auflegt. Beim Versuch Julies Abschluss abzuwehren, lenkt eine MSG-Spielerin den Ball unglücklich ins eigene Tor. Der BSC führt 3:0. Von Alessa über Annika kommt der Ball zu Vivienne, die sofort schießt. Der Ball geht knapp neben das Tor. Drei Minuten vor dem Ende noch einmal eine Gelegenheit für Runkel/Weyer. Franziska im BSC-Tor mit einer Glanzparade. Schlusspfiff.

U13 / D BSC Schwalbach : TSV Bleidenstadt             Ergebnis 4:0

Der BSC startet furios. Annika passt von der Spielfeldmitte auf die linke Angriffsseite zu Linda, die die Verteidigerin ausspielt und in die Mitte für Anna-Lena vor das Tor auflegt. Den Schuss lässt die Torfrau nach vorne prallen und Annika sorgt für die frühe 1:0-Führung. Gleich der nächste BSC-Angriff. Linda mit einem schönen Schuss von halblinks, den die TSV-Torfrau zur Ecke lenkt. Es geht Schlag auf Schlag. Anna-Lena passt in die Mitte zu Linda, beim Dribbeln prallt der Ball von der Verteidigerin zurück zu Annika, die den Ball im Kasten zum 2:0 versenkt. Anna spielt durch die Verteidigung auf die linke Außenbahn zu Linda, die vor das Tor zu Anna-Lena weiterleitet. Anna-Lena erhöht eiskalt auf 3:0 nach erst drei Spielminuten. Der TSV völlig konsterniert. Unser BSC mit tollem und schnellem Kombinationsspiel. Bleidenstadt kommt oft überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Julie stark in der Defensive und im Spielaufbau. Schwalbach spielt wie aus einem Guss!

Linda über links, legt ab auf Annika, die zur freistehenden Anna-Lena weiterleitet. Anna-Lena zielt zu genau und der Ball geht ganz knapp am Tor vorbei. Und schon wieder läuft der Ball wie an der Schnur gezogen von hinten nach vorne. Annika auf rechts zu Anna-Lena, Pass in die in die Mitte Linda, deren Schuss das Tor nur knapp verfehlt. Julie über rechts, legt auf für Annika. Der Schuss wird geblockt. Nachschuss Linda! Die TSV-Torfrau hält! Alessa und Martha neben jeweils einer guten Torgelegenheit mit schönen Pässen in die Tiefe, die die Teamkolleginnen aber nicht in Zählbares verwandeln können. Vivienne, zweikampfstark, mit einigen Balleroberungen und einer guten Torchance. Nach einem Doppelpass ist es Julie in der vorletzten Spielminute, der das 4:0, gleichzeitig der Endstand, gelingt. Anna mit einem sehenswerten Torschuss aus der Distanz. Der Ball geht ganz knapp über die Latte.

Resümee:  Souveräne Titelverteidigung – Glückwunsch an alle Spielerinnen und Trainer – auch an Leonie, Mara und Maxima, die tatkräftig zur Quali über den Futsal-Kreismeistertitel beigetragen haben, heute aber leider nicht dabei sein konnten. Einen herzlichen Dank an Alex, die das letzte Training am Freitag vorher leitete und genau die richtigen Schwerpunkte setzte. Unsere U13 zeigte heute ein hervorragendes, homogenes team play, schönen Kombinationsfußball, mit dem Blick für die jeweilige Situation und die Mitspielerinnen und intuitiv die richtigen Bewegungen auch ohne Ball. Die Assists und Tore verteilten sich gleichmäßig auf vier Spielerinnen.

Für den BSC spielten heute: Franziska, Alessa, Anna, Anna-Lena (1), Annika (2), Julie (1), Linda (2), Martha und Vivienne

U15 / C-Juniorinnen (Spieldauer 2x 20 Minuten)

Die Kreise Wiesbaden und Rheingau-Taunus hatten die Meldung für die Altersklasse C-Juniorinnen zurückgezogen. Dadurch gab es gleich ein Endspiel zwischen den verbleibenden beiden Teams.

Bereits in der ersten Minute geht der BSC durch Jessica mit 1:0 in Führung. Wenig später Einwurf fast an der gegnerischen Grundlinie. Iris spielt nach hinten auf Martina, die zurückprallen lässt. Iris mit dem Pass in die Mitte zu Jamila, die sofort abschließt. Die MSG-Torfrau wehrt nach vorne ab, Jessica mit dem Nachschuss von der Strafraumgrenze, der unhaltbar im Tor zum 2:0 landet. Jamila wird von Martina auf der rechten Seite freigespielt und zieht sofort ab. Der Ball zischt flach an die Innenseite des langen Pfostens und von dort ins Tor – 3:0. Dann Merve mit einem schönen Schuss knapp neben das MSG-Tor. Celine startet ein Dribbling und versucht den Ball zwischen Torfrau und kurzem Pfosten ins Tor zu spitzeln. Die MSG-Torfrau ist hellwach und kann zur Ecke klären. Merve ist frei durch und kommt im Strafraum durch die Torfrau zu Fall. Klare Sache – Siebenmeter für den BSC. Viki legt sich den Ball zurecht und hämmert ihn unhaltbar hoch ins Netz. Souverän verwandelt. Es steht 4:0. Celine unwiderstehlich über die linke Seite. Ihr strammer Schuss geht an den Innenpfosten zum 5:0.

In der 14. Minute führt eine Unachtsamkeit auf Schwalbacher Seite zum ersten Tor für die MSG Runkel/Weyer – 5:1. Zwei Minuten später wieder der BSC. Aufeinander folgende Schüsse von Jamila und Iris können abgewehrt werden, bevor Viki im Nachschuss das Tor nur knapp verfehlt. Auf der Gegenseite kommt nach einem schnellen Konter die MSG zu ihrem zweiten Treffer. Nur noch 5:2 für den BSC. Jamila mit einem weiteren Pfostentreffer. Schwalbach geht inzwischen etwas verschwenderisch mit den zahlreichen, sehr guten Torchancen um. Kurz vor der Halbzeit spitzelt im Angriff Jessica den Ball in die Mitte zu Iris, die unter Bedrängnis mit einem Schuss ins lange Eck auf 6:2 erhöht. Halbzeitpfiff.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ist die Luft aufgrund des Spielstands aus dem Spiel heraus. In der 26. Minute Iris mit einem Lattentreffer! Dann treibt Celine den Ball über die linke Seite nach vorne. Über Jessica kommt der Ball zu Iris, die zum 7:2 trifft. Schwalbach noch mit einigen guten Kombinationen und Torgelegenheiten. Merves Schuss wird vom Pfosten magisch angezogen. Es bleibt beim 7:2. Ein in dieser Höhe absolut verdientes Ergebnis. Gegen Jamila, Martina und Natalie in der BSC-Defensive, unterstützt durch das ganze Team, kam die MSG nur selten zu gefährlichen Offensivaktionen. Nach der sehr guten ersten Hälfte und sicheren Führung konnte es unser Team in der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen. Glückwunsch an Spielerinnen und Trainer zum Titelgewinn! Die heutige Leistung macht Mut für die nächste Woche stattfindende Futsal-Hessenmeisterschaft! Da geht doch was, oder? Viel Glück!

Für den BSC spielten heute: Gabi, Celine (1), Iris (2), Jamila (1), Jessica (2), Martina, Merve, Natalie und Viki (1)

U17 / B-Juniorinnen (Spieldauer jeweils 1x 16 Minuten)

U17 / B      VFR 07 Limburg : BSC Schwalbach                   Ergebnis 1:2

Kurz nach dem Anpfiff passt Samira auf Emma, die die VFR-Torfrau zum ersten Mal prüft. Schwalbach legt los wie die Feuerwehr. Wieder Samira quer zu Emma, die auf die freistehende Sarah weiterpasst. Der harte Schuss landet in den Armen der Torfrau. Schwalbach hat das Spiel im Griff und es spielt sich alles in der Limburger Hälfte ab. Dann plötzlich wie aus heiterem Himmel taucht Limburg vor dem BSC-Tor auf. Ein Missverständnis in der BSC-Defensive. Der Ball prallt nach einem Pressschlag Richtung BSC-Torfrau. Beim Versuch den Ball nach vorne zu schießen, trifft sie die vor ihr heranstürmende VFR-Spielerin und der Ball landet unglücklich im eigenen Tor. Limburg geht ohne einen einzigen Torschuss in der 3. Minute überraschend mit 1:0 in Führung. Das stellt den bisherigen Spielverlauf aber einmal komplett auf den Kopf. Der BSC bläst gleich wieder zur Attacke.

Quasi eine drei gegen eins plus Torfrau-Situation in der VFR-Hälfte. Doch der Pass vor das Tor genau in die Hände der Limburger Torfrau. Die Fans auf der Tribüne raufen sich die Haare. Dann aber eine BSC-Traumkombination. Der Pass von Jule in die Tiefe kommt über Samira zu Sarah, die in die Mitte für Elli auflegt. Der Rest ist Formsache – 1:1. Einwurf für Schwalbach. Samira führt schnell auf die andere Angriffsseite aus. Dort kommt die frisch eingewechselte Celine herangestürmt und lässt zu Samira zurückprallen. Samira zieht sofort ab und der Ball findet den Weg ins VFR-Tor durch eine kleine Lücke, die die Torfrau zwischen sich und dem kurzen Pfosten lässt – 2:1 für Schwalbach (11. Minute). Der BSC noch mit zwei weiteren Torchancen, die aber nicht genutzt werden können. Schlusspfiff. Spiel gedreht! Super! Aufgrund der Vielzahl der BSC-Torchancen die knappe Niederlage für Limburg schmeichelhaft.

U17 / B       BSC Schwalbach : TSV Bleidenstadt               Ergebnis 0:0

Schon in der ersten Minute ein Ausrufezeichen des TSV. Der Schuss geht aber neben das Schwalbacher Tor. Der BSC über Jule und Sarah, deren Schuss die Torfrau prallen lässt, bereits am Boden liegend, spitzelt Sarah den Ball noch einmal aufs Tor, aber eine Verteidigerin kann im letzten Moment zur Ecke klären. Wieder Jule, die den Ball über die TSV-Abwehr hebt. Sarah nimmt ihn direkt, wieder kann Bleidenstadts Torfrau abwehren. Schon in den ersten 4 Minuten viele Torgelegenheiten für unseren BSC. Der TSV kompromisslos in der Defensive. Emma ist frei durch, da kommt von hinten die Notbremse einer Verteidigerin. Der Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze bringt leider nichts ein.

Ein BSC-Angriff nach dem anderen rollt auf das TSV-Tor zu, aber der Ball möchte einfach nicht den Weg ins Gehäuse finden. Frustrierend. Auf der Gegenseite bringt Bleidenstadt den Ball hoch aufs Tor, aber BSC-Torfrau Maja lenkt den Schuss gekonnt über die Latte. In den letzten sieben Minuten wird es auf einmal hektisch. Auch Bleidenstadt wirft noch einmal alles nach vorne. In der letzten Minute schleicht sich eine TSV-Spielerin in die Schwalbacher Hälfte, wird von hinten angespielt und kann alleine aufs BSC-Tor zulaufen. Im letzten Moment kann der BSC einen Fuß dazwischen bekommen. Der Ball prallt wieder zum TSV zurück, Nachschuss! Wieder prallt der Ball ab und rollt auf die Torlinie zu. In letzter Sekunde kann Maja den Ball mit einem Hechtsprung sichern. Das war die beste TSV-Chance im Spiel. Schlusspfiff – Endstand 0:0. Zu wenig für den BSC, wenn man die Spielanteile und Chancenverteilung betrachtet. Ein Sieg wäre eigentlich locker drin gewesen. Ungeschlagen Vize-Regionalmeister Wiesbaden klingt doch auch gut.

Für den BSC spielten heute: Maja, Celine, Elli (1), Emma, Jule, Samira (1) und Sarah

[PS]