Osterferien 2018 ohne Fußball – nein danke!

Jede Menge Fußball mit Spaß, Begeisterung, Leidenschaft und Teamspirit gab es vom 26. bis 29. März im BSC-Fußballcamp Ostern 2018 für 6- bis 16-jährige Mädchen auf der Sportanlage „Hinter der Röth“!

An vier Tagen mit jeweils vier Trainingseinheiten bildeten die Verbesserung der individuellen fußballerischen Fähigkeiten des Einzelnen und das Spiel miteinander die Schwerpunkte. Bei den abwechslungsreichen Trainingsinhalten und altersgerechten Spielformen kam der Spaß nicht zu kurz. Für die torfrau-interessierten Mädchen unter den Teilnehmerinnen wurden spezielle Trainingseinheiten in den Ablauf eingebaut. U17-Hessenliga-Torfrau Annika sorgte mit viel Einsatz und Begeisterung dafür, dass ihre vier jüngeren Schülerinnen in Zukunft den einen oder anderen Ball mehr halten werden. Dass sie ihrem Vater als Torwarttrainer folgt ist hier bereits abzusehen.

Beim gemeinsamen Mittagessen, den Obst- und Trinkpausen gab es Zeit, sich besser kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen. Glücklicherweise haben alle Mädchen die häufiger auftretenden Lachkrämpfe nach dem Mittagessen überlebt. Ihren Übermut konnten sie dann nach der Pause zum Wiedereinstieg im allseits beliebten Eckenspiel, im Elfmeterschießen oder beim Naka-Naka wieder runterfahren.

Auch das Wetter spielte mit! An zwei Tagen wechselten sich Sonne und Wolken ab und an den beiden anderen Tagen blieb es mit Ausnahme der jeweils letzten Trainingsstunde trocken. Die Mädchen zeigten sich von diesen beiden Regenschauern unbeeindruckt, wie es von Outdoor-Sportlerinnen nicht anders zu erwarten war.

Nicht nur morgens zu Beginn des Trainingstages, sondern auch beim Abholen zum Trainingsende waren die Mädchen gut gelaunt. Ein Kompliment und Dank an das Trainer- und Betreuerteam und allen Helfern im Hintergrund! Ganz besonders an das Trainerduo Alexandra und Carsten!

Bei uns zuhause war das Fußballcamp beim Abendessen noch Thema. Unsere Tochter erzählte freudestrahlend von einzelnen Übungen, Lob der Trainer, lustigen Momenten und was sie wieder dazugelernt habe. Sie freute sich schon auf den nächsten Trainingstag und konnte es kaum erwarten.

Zu Beginn und am Ende des Fußballcamps wurde ein Parcourslauf absolviert, bei dem die Mädchen sichtlich begeistert ihre Fortschritte feststellen konnten.

Am Nachmittag des letzten Tages strahlte die Sonne vom Himmel, als würde sie sich auf einen ganz besonderen Höhepunkt zum Abschluss des Fußballcamps freuen: Das Eltern-gegen-Mädchen-Fußballspiel stand an, bei dem die Mädels schon zu Beginn ihren Müttern und Vätern zeigten, was in ihnen steckt. Sie kombinierten flüssig nach vorne und machten es den Erwachsenen sichtlich schwer ins Spiel zu kommen. Dazu nutzten sie ihre Chancen eiskalt und gingen 2:0 in Führung – sehr zum Erstaunen einiger Papas – bevor auch die Eltern ein Erfolgserlebnis feiern konnten. Beide Seiten hatten viel Spaß. Nach dem Schlusspfiff wurde spontan ein Elfmeterschießen durchgeführt, bei dem sich die Mädchen treffsicher zeigten.

Das BSC-Mädchen-Fußballcamp – ein gelungener Event! Jedes Mädchen durfte einen altersgerechten Fußball, eine Trinkflasche und Erinnerungsfotos mit nach Hause nehmen.

Teilnehmerinnen: Alessa, Anna-Lena, die beiden Annikas, Gabi, Helena, Ina, Leonie, Linda, Martina, Maxi, Merle, Sophia, Talina und Vivienne

Trainer/innen: Alexandra und Carsten unterstützt durch Annika und Samira

Tatkräftige Unterstützerin im Hintergrund: Kirsten

Initiator: Volkmar

[PS/CS]