BSC Schwalbach - Jugendabteilung

Die C2 Jugend startet in die Saison 2023/24

11. 5. 24 DJK Hattersheim – BSC Schwalbach II 5:5

Bei hochsommerlichen Temperaturen traf das BSC Team in Hattersheim auf den Tabellennachbar und konnte mit seinem letzten Aufgebot am Ende ein hochverdientes 5:5 unentschieden über die Ziellinie bringen.

Die Personalsituation war wieder einmal sehr knapp, viele kranke Kinder und andere Ausfälle sorgten dafür, dass nur zehn Spieler an Bord waren, mit Gournil wurde aber der elfte Mann noch gefunden.

Das Spiel begann sehr offen, das BSC Team spielte gut mit und hatte auch Chancen. Trotzdem gingen die Gastgeber durch einen schönen Fernschuss zunächst mit 1:0 in Führung. Nach einer viertel Stunde bekam der BSC einen Freistoß an der Mittellinie, den genau getimten Pass zu Gournil nutzte dieser zum verdienten 1:1 Ausgleich. Nach 25 Minuten war ein weiterer Freistoß aus 30 Metern in halbrechter Position der Ausgangspunkt zur 1:2 Führung durch Murtez. Ein Konter der Hattersheimer führte kurz vor der Halbzeit aber wieder zum 2:2 Ausgleich, dies war auch der Pausenstand. Gleich nach der Pause wurde Gournil wieder schön angespielt und war auf dem Weg zur 2:3 Führung nicht aufzuhalten. Nach etwa 50 Minuten konnte sich Murtez mit einem schönen Solo durchsetzen und erzielte den Treffer zum 2:4. Nun schwanden aber bei der Schwalbacher Mannschaft langsam die Kräfte und die Gastgeber machten wieder mehr Druck. So fiel wenig später der Anschlusstreffer zum 3:4 und in der Schlussminute durch ein Eigentor gar der Ausgleichstreffer zum 4:4. In der dramatischen Nachspielzeit schien der BSC wieder auf die Siegerstraße zu kommen, denn Yuvi konnte nach einem schönen Solo seine Mannschaft wieder in Führung bringen. Leider konnte der vermeintliche Sieg nicht über die Ziellinie gebracht werden, denn auch Hattersheim kam mit dem Abpfiff zu einem weiteren Treffer. Der BSC Schwalbach nimmt aber auch das Unentschieden gerne mit, vor allem überzeugten die Jungs mit Leidenschaft, Teamgeist und gutem Spiel, das ist für den Trainer viel wichtiger, weil es ja meist anders war.

Es spielten: Leo, Ben, Youvi, Enes, Tom, David, Robert, Ali, Gournil, Zahed, Murtez

20. 4. 24 BSC Schwalbach II – JSG Fischbach/ Ruppertshain 2:8

Das Ergebnis im Heimspiel gegen die JSG Fischbach/Ruppertshain spiegelt so gar nicht den Spielverlauf wieder, denn das Schwalbacher Team war spielfreudig, hatte mehr Ballbesitz als der Gegner, konnte aber in der Abwehr nicht überzeugen und bekam letztlich zu viele Gegentore.

In den ersten zehn Minuten war das Spiel offen, die BSC Jungs beschäftigten die Gäste gut, wurden dann aber gnadenlos ausgekontert. Die beiden Gegentore in der 12. Und 13. Minute waren Geschenke der BSC Abwehr, die zu hoch stand und dann nicht mehr schnell genug zurück kam. So ging es dann auch weiter, das BSC Team spielte gut, aber nach Ballverlusten in des Gegners Hälfte waren die Gästestürmer nicht zu halten. Drei weitere Treffer erzielte die JSG Fischbach/Ruppertshain auf diese Weise in der ersten Halbzeit, nur Enes konnte mit seinem spektakulären Treffer auch ein Tor für den BSC erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Schwalbacher Jungs gut mit, aber die Defensivschwächen waren zu offensichtlich und so fielen auch in der zweiten Spielhälfte noch drei Gegentreffer. Aber auch der BSC hatte seine Möglichkeiten, war aber nicht konsequent im Abschluss. Nur Murtez konnte unter Mithilfe des Gegners nach knapp einer Stunde noch den Ball im gegnerischen Tor unterbringen, mehr war leider nicht drin. Auch wenn die Niederlage sehr hoch ausfiel, zeigte das BSC Team ein gutes Spiel mit vielen guten Ansätzen.

Es spielten: Leo, Ben, Yuvran, Taha, Enes, David, Robert, Tuncay, Ali, Rooney, Murtez, Nadim, Zahed

13. 4. 24 BSC Schwalbach II – DJK Flörsheim II 3:4

Bei schönstem Frühjahrwetter kam die DJK Flörsheim II zum Testspiel nach Schwalbach und hatte etwa die gleichen Probleme wie das BSC Team. Viele Spieler waren noch im Urlaub und so nahm Schwalbach mit Gournil und Maximilian zwei Spieler der C1 mit und auch Moritz und Tim konnten mal wieder bei ihrer Mannschaft mitwirken. Das half aber alles nichts, denn trotz großer Feldüberlegenheit und sehr vielen guten Tormöglichkeiten unterlag der BSC seinem Gast recht unglücklich mit 3:4 Toren. Das Spiel begann gut für die Schwalbacher Jungs, aber auf fünf gute Minuten und drei Chancen ohne Erfolg folgte ein Konter der DJK mit dem die Gäste in Führung gingen. Schwalbach blieb überlegen, offenbarte aber unglaubliche Schwächen im Abschluss und machte nach 20 Minuten einen Abspielfehler im Spielaufbau, den die Gäste mit fiel Freiraum zur 2:0 Führung nutzten. Im Schwalbacher Angriff wurden weiterhin viele gute Möglichkeiten vergeben, nur Moritz traf zum 2:1 Pausenstand. In der Halbzeit nahm sich Schwalbach viel vor, und setzte es auch endlich mal in die Tat um. Maximilian traf zuerst mit einem 16 Meter Schuss zum 2:2 Ausgleich und mit energischem Nachsetzen erzielte er bald darauf die Schwalbacher 3:2 Führung. Leider wurde auch danach wieder zu viel Chancen vergeben, eine höhere Führung wäre mehr als verdient gewesen. Es kam aber anders. Bei einem Vorstoß der DJK schauten die heimischen Abwehrspieler so zu, was der Gegner so vorhat, und weil keiner eingreifen wollte fiel halt der eher glückliche Ausgleich. Noch schlimmer wurde es in der Schlussminute, als die Gäste mit einem weiteren Vorstoß wieder fast unbedrängt den Siegtreffer erzielen konnten. So ging ein eigentlich recht gutes Spiel völlig überflüssig verloren, weil hinten wie vorne zu viel falsch lief. Eigentlich eine ärgerliche Sache, viele Spieler kümmerte dies aber eher wenig.

Es spielten: Leo, Ben, Kadar, Tim, Robert, David, Tom, Rooney, Tuncay, Maximilian, Moritz, Nadim, Gournil, Lukas

16. 3. 24 BSC Schwalbach II – BSC Kelsterbach 1:3

Mit knapper Besetzung lieferte das BSC Team ein sehr gutes Spiel ab und war über weite Strecken gleichwertig, aber wieder bestraften die Gäste die Schwalbacher Abwehrfehler und gewannen die Partie mit 3:1 Toren.

Die Schwalbacher Mannschaft war wieder durch Krankheit oder Verletzung dezimiert, es fehlten auch die Spieler, die an die C1 verliehen wurden, dafür rissen sich die zwölf verbliebenen Spieler so richtig den Ar… auf und präsentierten sich als richtige Mannschaft. Die schnelle Schwalbacher Führung zum 1:0 erzielte Murtez nach Zuspiel vom Kapitän Tuncay und so stand es bis kurz vor der Halbzeit 1:0 für Schwalbach. Nach einer halben Stunde führte einer der vielen Gefährlichen Angriffen zum 1:1 Ausgleich und kurz darauf verursachte die Hintermannschaft einen vermeidbaren Eckball, den der Schütze direkt verwandelte. Hier war Leo im BSC Tor einfach zu klein, aber er wuchs in der zweiten Halbzeit bei einigen gefährlichen Angriffen der Gäste über sich hinaus und verhinderte mit seinen Glanztaten eine höhere Führung der Gäste. Auch der bSC tat viel für die Offensive, konnte sich letztlich gegen eine Mannschaft, die im Schnitt ein Jahr älter war nicht durchsetzen. So jubelten nur noch die Gäste über ihren Treffer kurz vor Schluss und die Schwalbacher Jungs schlugen sich mehr als tapfer mit viel Teamgeist, Leidenschaft und auch guten Fußball, der gespielt wurde. Der Ball lief gut, das Passspiel war oft besser als vom Gegner, es fehlte letztlich die körperlichen Präsenz.

Es spielten: Leo, Ben, Ali, Tom, Enes, Marcel, Tuncay, Rouney, Robert, Nadim, Murtez, Zahed

10. 3. 24 Kelkheim III – BSC Schwalbach II 3:0

Von einer Bestbesetzung war das BSC Team weit entfernt, denn Tim und Moritz helfen in der C1 aus, Marcel, Zahed und Tom waren verhindert, und so rückten die verbliebenen 13 Spieler diesmal eng zusammen und kamen mit großem Teamgeist zu einem guten Spiel gegen den Tabellendritten aus Kelkheim. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, der BSC stand stabil und mischte gut mit. Leider unterliefen wieder grobe Schnitzer in der Abwehr, sonst wäre ein besseres Ergebnis durchaus möglich gewesen. Der gerade eingewechselte Taha verlor den Ball bei einem Dribbling in der Vorwärtsbewegung, der Stürmer sagte Danke, und ließ Leo im BSC Tor keine Chance. Auch das Tor zum 2:0 Pausenstand entstand ähnlich, ein Abspiel von Leo blieb hängen und der Stürmer erhöhte das Ergebnis. Auch nach der Pause spielte der BSC ordentlich mit hatte gute Szenen und konnte mit Lukas, Tuncay, Murtez oder Ali immer wieder für viel Unruhe bei den Gastgebern sorgen. Als Yuvie verletzt vom Platz musste wackelte die Abwehr wieder etwas mehr und Kelkheim kam noch zu seinem dritten Treffer. Das BSC Team machte aber ein gutes Spiel, darauf können die Jungs stolz sein und nächste Woche hoffentlich darauf aufbauen.

Es spielten: Leo, Ben, Yuvie, Harshul, Enes, Tuncay, Lukas, Robert, Ali, Murtez, Rouney, Nadim, Taha

3. 3. 24 FC Marxheim II – BSC Schwalbach II 15:3

Wegen Klassenfahrt und Geburtstagsfeiern wurde das Spiel auf diesen Sonntag verlegt, eine unglückliche und letztlich betrübliche Entscheidung, denn während sich der Gegner von oben verstärken konnte, gab es beim BSC drei kurzfristige Absagen Dies ließ das Kräfteverhältnis deutlich zu Gunsten des Gastgebers kippen und am Ende unterlag der BSC deutlich mit 15:3 Toren. Dabei fing das Spiel gut an, den Murtez erzielte schon nach wenigen Minuten den Schwalbacher Führungstreffer, der aber leider nur kurz Bestand hatte. Die drei älteren C Jugendspieler der Gastgeber waren individuell sehr stark und ließen die Schwalbacher Abwehr ganz alt aussehen. So fielen die Gegentreffer teilweise im Minutentakt, weil die Schwalbacher Defensive keinen Zugriff bekam und einige Spieler die richtige Einstellung zum Sport vermissen ließen. Beim Stand von 9:1 wurden die Seiten gewechselt und in der zweiten Halbzeit spielte auch Schwalbach noch etwas mit. Weitere Treffer der Gastgeber waren aber unvermeidlich, aber auch Schwalbach kam durch Moritz noch zu zwei Treffern. Nach dem Abpfiff war der Frust der BSC Spieler sehr groß, natürlich waren nur die anderen schuld, hier fehlt offensichtlich der nötige Teamgeist.

Es spielten: Leo, Robert, Yuvie, Enes, Zahed, Lukas, Ali, Tuncay, Tom, Murtez, Moritz, Anik

17. 2. 24 BSC Schwalbach II – Alemannia Nied II  4:4

Wieder einmal konnte das BSC Team eine große Chance auf den ersten Saisonsieg nicht wahrnehmen, zu schlecht war das eigene Spiel, das sich zwischen unnützer Dribbelei oder ungenauem Passspiel abwechselte. Es kamen noch gewisse Unsportlichkeiten und Meckerei dazu, und so konnte man auf Schwalbacher Seite mit dem 4:4 Unentschieden noch sehr zufrieden sein. Nachdem die Teams zunächst auf beiden Seiten nur wenig zustande brachten, ging Schwalbach durch einen verwandelten Strafstoß von Moritz nach18 Minuten mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten später konnten die Gäste mit einem schnellen Konter zum 1:1 ausgleichen. Ein schöner Freistoß von Taha brachte nach 32 Minuten den Treffer zum 2:1 Pausenstand und kurz darauf gab es eine Rote Karte für die Alemannia wegen Tätlichkeit und eine Fünf Minuten Strafe für Enes wegen Dummheit. Kurz nach der Pause konnte der BSC seine Führung auf 3:1 ausbauen, nachdem Nadim im Strafraum gefoult wurde und Moritz den zweiten Elfer sicher verwandelte. Die Gäste aus Nied konnten sich aber auf die Schwalbacher Abwehrpatzer verlassen, auch beim Tor zum 3:2 waren die Abwehrspieler zu pomadig und ein Eigentor nach Ecke sorgte für den 3:3 Ausgleich. Der BSC schaffte es aber erneut in Führung zu gehen, ein Dribbling von Ali mit einem Abschluss unter die Latte führte zum 4:4 und ein weiterer Strafstoß nach Foulspiel nutzte Nied zum verdienten 4:4 Ausgleich. Am Ende hatte Nied die besseren Chancen in Unterzahl, aber Leo hielt seinen Kasten dann sauber.

Es spielten: Leo, Ben, Youvi, Enes, Harshul, Tom, Taha, Tuncay, Lukas, Ali, Moritz, Zahed, Nadim, Robert

10. 2. 24 BSC Schwalbach – SG Sossenheim 0:13

Nach fast einem viertel Jahr Spielpause, relativ wenigem Training und teilweise unzureichender Einstellung war es von vornherein klar, dass heute eine deftige Niederlage zu verkraften sein wird. Am Ende verließen die Gäste mit einem 13:0 Sieg den Platz, auf dem die Leistungsträger des BSC Teams schon lange resigniert hatten, und frühzeitig aufgaben. In der ersten Halbzeit konnte Schwalbach noch halbwegs dagegenhalten, lag aber trotzdem schon hoffnungslos mit 0:5 zurück. Erstmals in dieser Saison war das BSC Team personell ausreichend besetzt, bei der Lustlosigkeit einiger Spieler war das auch großes Glück. Auch in der zweiten Halbzeit war nur Torverhinderung angesagt, aber gelegentlich blitzte auch das spielerische Können beim BSC Team auf, das aber leider nicht für einen Ehrentreffer ausreichte. Insgesamt war aber die Mannschaft aus Sossenheim individuell viel stärker und überrollte den Gegner am Ende deutlich.

Es spielten: Leo, Ben, Yuvran, Hashul, Robert, Enes, Tom, Tim, Ali, Lukas, Moritz, Rouney, Taha, Murtez, Zahed

25. 11. 23 BSC Schwalbach II – SG DJK Hattersheim 1:5

Im letzten Heimspiel des Jahres wollte das BSC Team eigentlich mal wieder Punkte einfahren, aber letztlich war bei strömenden Regen die Leistung nicht ausreichend und die Fehlerquote zu hoch, um erfolgreich zu sein. So verlor das BSC Team gegen die Gäste, die insgesamt vier Spieler des älteren Jahrgangs in ihren Reihen hatte, doch deutlich mit 1:5 Toren.

Zunächst sah es aber gar nicht so schlecht aus, das BSC Team hielt gut dagegen und konnte nach 12 Minuten nach einem Eckball von Lukas durch Tuncay mit 1:0 in Führung gehen. Es regnete in Strömen und die nun offensiver werdenden Gäste nutzte die Unentschlossenheit der BSC Abwehr nach 23 Minuten zum 1:1 Ausgleich. Nur wenig später traf Hattersheim zum 2:1 Pausenstand, dann ging es kurz in die Kabine zum Aufwärmen.  Mit einem Schwalbacher Eigentor zogen die Gäste schon bald auf 1:3 davon, aber es gab auch hoffnungsvolle BSC Angriffe, die aber wegen mangelnder Ungenauigkeit in den letzten Abspielen nicht erfolgreich waren. So mühte sich das BSC Team leider erfolglos und die Gäste erhöhten in der vorletzten Minute noch auf 1:4 und kamen in der Schlussminute noch zu einem Elfmeter, den der Schütze zum 1:5 Endstand verwandelte. Insgesamt war es ein frustrierender Nachmittag für alle Schwalbacher, es war nass, es war kalt und einige Meckerer sorgten dafür, dass die Stimmung noch schlechter war als das Wetter.

Es spielten: Leo, Ben, Juvran, Tim, Enes, Tom, Johan, Lukas, Ali, Murtez, Tuncay, Robert, Marcel, Harshul

19. 11. 23 FV Delkenheim – BSC Schwalbach II 3:1

An diesem Wochenende war wieder einmal Zeit für ein Freundschaftsspiel, und so konnte die C2 beim Spiel in Delkenheim ohne Regen oder Kälte wieder einmal etwas Spielpraxis sammeln. Das dies nötig ist war offenkundig, denn die Mannschaft wirkte in vielen Situationen sehr unsicher und mutlos. Trotzdem hätte die Partie auch anders enden können, denn der Gegner war nicht wirklich besser, Delkenheim konnte drei Tore schießen und Schwalbach nur eines. Mit einem Abseitstreffer gingen die Gastgeber nach 13 Minuten in Führung, davor und danach war das Spiel ausgeglichen, aber mit wenig Torraumszenen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit gelang den Gastgebern wieder ein guter Angriff mit erfolgreichem Abschluss, unterstützt von der zögerlichen BSC Abwehr. Der Anschlusstreffer von Tim weckte noch mal Hoffnung bei den BSC Buben, aber nach einer abgewehrten Ecke landete ein Volleyschuss der Gastgeber unhaltbar unter der Querlatte und besiegelte kurz vor Abpfiff die Schwalbacher Niederlage. So konnten alle Spieler etwas Spielpraxis sammeln, damit es am kommenden Wochenende hoffentlich besser läuft.

Es spielten: Leo, Youvran, Ben, Harshul, Tim Johan, Enes, Tuncay, Lukas, Murtez, Moritz, Robert, Rooney, Tom

4. 11. 23 JSG Fischbach/Ruppertsh. – BSC Schwalbach 6:1

Schlechte Karten hatte das C2 Team des BSC Schwalbach bei seinem Auswärtsspiel in Fischbach gegen die JSG, die bei üblem Regenwetter doch relativ locker mit 6:1 gewinnen konnte.

Das BSC Team hatte einige Umstellungen zu verkraften, erstmals stand Torwart Anik nicht zur Verfügung und Ersatzmann Leo fehlt noch etwas die Klasse und Erfahrung um seinen Vorgänger zu ersetzen. Dazu fehlten auch Tom und Marcel, aber erstmals kam mit Rouney ein weiterer Neuling zu seinem ersten Einsatz. Schwalbach hatte Anstoß, der Versuch eines langen Passes wurde abgewehrt und bei dem Konter schaute die Abwehr artig zu und die Gastgeber gingen nach 20 Sekunden mit 1:0 in Führung. Dies sollte leider nicht das einzige Geschenk bleiben. Die Schwalbacher Defensive brauchte etwa zehn Minuten um sich zu sortieren, richtige Sicherheit bekam sie aber lange nicht. So hatte Fischbach einige Chancen die aber noch nicht zu Toren führten. Erst nach 24 Minuten trafen die Gastgeber zum 2:0 Pausenstand, auch hier durfte ein gegnerischer Stürmer fast ungestört von der Mittellinie bis ins Tor laufen. Auch Schwalbach hatte seine Möglichkeiten bei Angriffen über die rechte Seite, einmal verfehlte Moritz nur knapp und einmal rettete die Latte.

Nach der Pause sollte der Spielaufbau aus dem Strafraum etwas sicherer von statten gehen, aber die Absprachen waren auf dem Platz schnell vergessen. In der 40. Minute folgte auf einen schlechten und zu kurzen Abschlag der sofortige Ballverlust und der nächste Gegentreffer. Aus einem Freistoß für den BSC kurz hinter der Mittellinie, der genau auf den Gegner gespielt wurde folgte der Konter zum 4:0, erst danach durfte sich auch Schwalbach einmal freuen, als Lukas in der 47. Minute einen Freistoß aus halbrechter Position versenken konnte. Auch die beiden letzten Gegentore entstanden aus Fehlpässen im Spielaufbau, die der Gegner entschlossen zu nutzen wusste. Bei allen Gegentoren war der schlechte Schwalbacher Spielaufbau verantwortlich, aus eigener Kraft konnte sich die JSG Fischbach nur wenig erspielen, hier werden wohl im BSC Team einige Veränderungen folgen müssen.

Es spielten: Leo, Ben, Youvran, Hashul, Tim, Johan, Enes, Ali, Lukas, Tuncay, Moritz, Robert, Rouney

24. 10. 23 BSC Kelsterbach – BSC Schwalbach II 1:1

Bei schönstem Herbstwetter mit lauen Temperaturen kam das BSC Team in Kelsterbach zu einem 1:1 Unentschieden, das letztendlich zwar gerecht war, aber durch den späten Kelsterbacher Ausgleichstreffer auch etwas unglücklich für Schwalbach.

Schon früh war zu erkennen, dass die Gastgeber spielerisch nicht besser waren, aber weil mehr als die Hälfte des Kaders ein Jahr älter war, konnten sich die Angreifer des Gastgebers auch immer wieder in Szene setzen. Die Schwalbacher Abwehr war mit Kadar viel sicherer und mit Kadars Spieleröffnung war es für das BSC Team viel leichter, in die gegnerische Hälfte zu gelangen. Insgesamt war Schwalbach das bessere Team mit schönen Kombinationen im Spielaufbau, es fehlte aber wie so oft die Belohnung im Angriff. Das Schwalbacher Team konnte zwar schon früh in der ersten Halbzeit durch Tim einen Treffer erzielen, der Abseitspfiff des Schiedsrichters kam aber dazwischen. Marcel und Tuncay hatten ihre Möglichkeiten, aber bis zur Pause blieb es beim torlosen Unentschieden. Auch nach dem Wechsel war Schwalbach besser im Spiel, Tim und Lukas kurbelten das Spiel immer wieder an und Marcel und Tuncay wirbelten im Angriff. Nach einem Zuckerpass von Lukas konnte Marcel frei aufs gegnerische Tor zulaufen und erzielte in der 56. Minute den Schwalbacher Führungstreffer. Aus einer leichten Schwalbacher Überlegenheit wurde aber wieder einmal zu wenig Ertrag eingebracht, im gegnerischen Strafraum haben alle BSC Spieler ihre Hemmungen. Gegen Ende des Spiels wurde der BSC Kelsterbach wieder etwas stärker und kam kurz vor dem Abpfiff noch zum 1:1 Ausgleichstreffer, den sich die Gastgeber aber auch irgendwie verdient hatten.

Es spielten: Anik, Yuvran, Kadar, Leo, Enes, Tim, Tom, Ali, Lukas, Tuncay, Marcel, Ben, Robert, Harshul

7. 10. 23 BSC Schwalbach II – SG Kelkheim III  1:2

Leider gab es für das BSC Team auch an diesem Spieltag eine Niederlage, obwohl das Schwalbacher Spiel über weite Phasen recht gut war aber am Ende des Tages entführten die Gäste aus Kelkheim mit ihrem 1:2 Erfolg doch die Punkte aus Schwalbach.

Das BSC Team befindet sich ja noch immer in der Findungsphase, aber immerhin kann die C“ an diesem Tag 14 Spieler aufbieten, von denen drei Jungs ihr erstes Punktspiel der Saison absolvierten. Die Gäste aus Kelkheim, die drei Spieler des Jahrgangs 2009 in ihren Reihen hatten, begannen stark und gingen auch früh mit 0:1 in Führung. Ein Schwalbacher Verteidiger hob das Abseits auf und der Kelkheimer Stürmer reagierte am schnellsten und ließ Torwart Anik keine Chance. Danach kam Schwalbach besser ins Spiel, hatte sogar leichte Feldvorteile und auch gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Bei einem Freistoß von Lukas hatte die Gästeabwehr ihre Probleme und ein Schuss von Tuncay ging knapp am Pfosten vorbei. Auch in der zweiten Halbzeit spielte das BSC Team gut mit, lief sich aber im Zentrum zu oft fest, weil die Außenpositionen zu selten mitgenommen wurden Mit einem Sololauf vom eigenen Sechszehner bis in den Schwalbacher Strafraum ließ die gegnerische Nummer 11 alle Gegenspieler stehen und baute die Führung auf 0:2 aus. Der Anschlusstreffer durch Tuncay kam aber noch rechtzeitig, Lukas und Moritz waren die Zuträger zum BSC Treffer. Auch danach hätte Schwalbach den Ausgleich verdient gehabt, aber die BSC Angriffe waren ausrechenbar und zu einfach konstruiert. Auch Kelkheim blieb mit seinen Kontern gefährlich, die zwei, drei Spieler des älteren Jahrgangs waren oft nicht zu stoppen, und Anik im BSC Tor hatte gut zu tun. Da sich im Schwalbacher Angriff keine Erfolge mehr einstellten blieb es bei der knappen und sehr ärgerlichen Niederlage.

Es spielten: Anik, Juvran, Ben, Enes, Johann, Tom, Tim, Lukas, Tuncay, Moritz, Ali, Leo, Marcel, Robert

Freundschaftsspiel

1.10. 23 TuS Nordenstadt II – BSC Schwalbach II 7:1

Eigentlich ist mittlerweile genügend Spielermaterial vorhanden, aber der Kader reduzierte sich von Freitag auf Samstag auf 11 Spieler, die dann aber zum Spiel auch da waren. Gespielt wurde am Sonntag bei schönstem Wetter und die BSC Jungs setzten die Vorgaben des Trainers zunächst sehr gut um. Mit schönen Ballstafetten konnte der BSC einige gute Chancen herausspielen, die Torabschlüsse blieben allerdings hinter den Erwartungen zurück. Im BSC Tor stand heute Leo, der seine Sache sehr gut machte in seinem ersten Spiel als Keeper, aber in manchen Situationen merkte man auch seine Unerfahrenheit. Die Gastgeber hatten leichte Feldvorteile und gingen nach 18 Minuten mit 1:0 in Führung. Dem BSC gelang es nicht den möglichen Ausgleich zu erzielen und so führte ein Konter von Nordenstadt fast mit dem Pausenpfiff zum 2:0 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel merkte man den elf BSC Spielern an, das die Kondition und Konzentration sehr nachließ und die Gastgeber konnten mit einer guten Auswechselbank immer wieder frische Kräfte nachlegen. So fielen fast zwangsläufig weitere Gegentore, weil die Gastgeber oft einen Tick schneller reagierten oder am Ball waren. Zwischen der 42. Und 53. Spielminute fing sich Schwalbach dann vier Gegentreffer ein, danach fand das BSC Team aber wieder besser ins Spiel zurück und kam kurz vor dem Abpfiff auch noch zum Ehrentreffer durch Tim. Mit Johann hatte ein neuer Spieler einen guten Einstand und auch Robert als Neuling im Mittelfeld wusste zu gefallen. Die restlichen Spieler machten alle ein gutes Spiel, aber ohne Wechselspieler reichten die Kräfte einfach nicht aus.

Es spielten: Leo, Juvran, Ben, Johan, Enes, Tom, Tim, Lukas, Robert, Tuncay Moritz

23. 9. 23 BSC Schwalbach II – FC Marxheim II 3:5

Im ersten Heimspiel der Saison traf das BSC Team auf den FC Marxheim II und unterlag am Ende mit 3:5 Toren. Gegen die großgewachsenen Gästespieler traten die Schwalbacher Jungs anfangs etwas ängstlich entgegen, im Laufe des Spiels konnten die BSC Buben aber ihre Furcht etwas ablegen und es entwickelte sich ein gutes Spiel mit genügend Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Fünf Feldspieler der Gäste waren vom Jahrgang 2009, dieser körperliche Unterschied war in vielen Situationen nicht zu kompensieren. Marcel und Robert kamen zu ihren ersten Einsätzen und erstmals konnte der Trainer drei Auswechselspieler aufbieten, langsam wächst die neue Mannschaft zusammen. Zunächst gab aber Marxheim den Ton an und Leihtorwart Gournil verhinderte gleich mit einer Glanzparade einen frühen Rückstand. Nach einer zehnminütigen Überlegenheit der Gäste sorgten zwei schöne BSC Angriffe für erste Gefahr, schon da war eine Schwalbacher Führung möglich. Nach 14 Minuten kam der Ball nach einem sehenswerten Freistoß von Lukas zum einlaufenden Moritz, der den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 in die Maschen schoss. Nun kam Marxheim wieder auf und die zögerlichen Verteidigungsversuche der Schwalbacher Defensive machte die Gäste eigentlich erst richtig stark. So freute sich der FC Marxheim nicht nur über den Ausgleich, sondern erzielte auch nach einer halben Stunde den 1:2 Führungstreffer. Als der BSC kurz vor der Pause auch noch das dritte Gegentor hinnehmen musste, waren einige der Spieler etwas frustriert, aber das konnte in der Pause besprochen und behoben werden.  Auch in der zweiten Hälfte spielte Schwalbach auf Augenhöhe, war aber manchmal hilflos, wenn die großen und schnellen Stürmer der Gäste loszogen um vor dem Schwalbacher Tor für Gefahr zu sorgen. Die Verteidiger bekamen dann oft keinen Zugriff und so erzielte Marxheim noch zwei weitere Treffer. Schwalbach spielte aber weiter gut mit und kam nach einem Freistoß von Lukas, der sich hinter dem Torwart ins Netz senkte, zum zweiten Treffer. In dieser starken Phase fiel auch das Tor zum 3:5 Endstand, ebenfalls nach einem Freistoß von Lukas, den Tom dann endgültig ins Netz bugsierte. Der Schwalbacher Angriff beschäftigte die Gästeabwehr weiterhin gut, konnte aber gegen die robuste Abwehr von Marxheim nichts mehr ausrichten. So endete ein gutes und torreiches Spiel mit einer 3:5 Heimniederlage, aus der die Spieler aber viel lernen können für kommende Aufgaben.

Es spielten: Gournil, Leo, Juvran, Harshul, Tom, Tim, Matiwos, Enes, Tuncay, Lukas, Moritz, Robert, Marcel, Ben

16. 9. 23 Alemannia Nied II – BSC Schwalbach II  4:4

In einem hochdramatischen und intensiven C-Jugend Spiel trennten sich Alemannia Nied II und der BSC Schwalbach II mit einem letztlich gerechten 4:4 unentschieden, bei dem die Schwalbacher Gäste dreimal einen Rückstand egalisieren konnten. Nach längerem Abtasten erspielte sich der BSC leichte Feldvorteile und ging nach 29 Minuten mit 0:1 in Führung. Von Matiwos kam der Ball zu Moritz, der den freistehenden Enis bediente, der machte rechts im Strafraum noch ein paar Meter und erzielte die BSC Führung. Schwalbach hatte danach die besseren Möglichkeiten und Moritz versemmelte noch vor der Pause eine Hundert Prozentige. Nach dem Seitenwechsel unterliefen der Schwalbacher Hintermannschaft kleinere Fehler, aus denen die Alemannia Kapital schlagen konnte. Zunächst waren die BSC Verteidiger bei einem Konter etwas zu langsam und so kam es schnell zum Ausgleich in der 37. Minute.

Wenig später waren die Gastgeber wieder einen Schritt schneller und es folgte ein Foulspiel im BSC Strafraum, der zu einem Strafstoß führte. So gingen die Gastgeber nach 40 Minuten in Führung, aber ein Alleingang von Enis auf der rechten Seite mit einem erfolgreichen Abschluss führte nach 47 Minuten zum 2:2 Ausgleich. Ein dritter Schwalbacher Treffer war eigentlich überfällig, aber klare Chancen wurden im Schwalbacher Sturm leider teils kläglich vergeben. Zudem verweigerte der Schiedsrichter der Schwalbacher Mannschaft einen klaren Foulelfmeter, auf der anderen Seite war er später deutlich großzügiger und deutete wieder auf den Punkt. Aber noch war es nicht soweit. Die Alemannia ging nach einem schnellen Angriff erneut mit 3:2 in Führung, aber Matiwos setzte sich kurz darauf mit dem Ball ab und ließ dem Torwart beim Ausgleichstreffer zum 3:3 keine Chance. Nun folgte bald der nächste Strafstoß für die Gastgeber, als Hashul im Zweikampf erst den Ball spielte, dann aber den Gegner zu Fall brachte. Der Elfer fand den Weg ins Tor und dem BSC blieb nur noch wenig Zeit. Die Schwalbacher Moral war intakt und wurde kurz vor Schluss auch noch belohnt, als Moritz wieder den Weg zum Tor suchte, diesmal aber erfolgreich zum 4:4 Ausgleich abschließen konnte. Auch ein Sieg wäre heute möglich gewesen, aber zu viele Fehler in der Defensive und zu viele vergebene Großchancen im Angriff ließen nicht mehr zu als ein Unentschieden. Die Moral der Mannschaft war großartig, das hat heute sehr viel Freude gemacht.

Es spielten: Anik, Juvran, Hashul, Ben, Enes, Tom, Tim, Matiwos, Lukas, Tuncay, Leo, Moritz

9. 9. 23 SG Sossenheim – BSC Schwalbach II 5:2

Nach nur einer Woche Training stand an diesem Samstag eine neue C2 Mannschaft auf dem Feld, dessen Spieler teilweise erst am Freitagmittag ihre Freigabe vom Verband bekamen und in dieser Formation noch nie zusammengespielt hat. Dazu kam erschwerend hinzu, dass die Teams erstmals auf Großfeld spielten, und unter diesen Voraussetzungen machte das neue BSC Team seine Sache richtig gut, auch wenn das Spiel am Ende mit einer 5:2 Niederlage für den BSC endete.

Noch besteht eine Spielerknappheit und die Absagen von Ali und Moritz wurden von Frieda und Caroline aus der spielfreien U15 hervorragend kompensiert. Mit Leo und Harshul spielten erstmals zwei Sulzbacher Gastspieler, die sich auch prächtig in das Team integrierten. Bei brütender Hitze begann das BSC Team mit einer stabilen Abwehr, darunter litt natürlich die Vorwärtsbewegung, aber mit teilweise schönen Kontern kam auch Schwalbach zu guten Möglichkeiten. Die Sossenheimer Gastgeber waren aber eingespielter und erspielten sich eine Überlegenheit, aber es dauerte lange, bis ihre Bemühungen zum Erfolg führten. Erst in der 24. Minute bekam die Schwalbacher Defensive im Strafraum mal keinen Zugriff und mit einem trockenen Schuss aus kurzer Distanz ging Sossenheim mit 1:0 in Führung. Der Treffer zum 2:0 Pausenstand fiel in der 35. Minute, der Treffer war ein Geschenk, den muss man einfach konsequenter verteidigen, aber die Luft wurde auch langsam dünn. Nach dem Wechsel erspielte sich das BSC Team mehr Anteile, kam besser ins Spiel und hatte auch recht gute Chancen. Einen BSC Konter konnte Tom erfolgreich zum 2:1 Anschlusstreffer abschließen, andere Möglichkeiten blieben aber liegen. Mit der Zeit erspielte sich Sossenheim wieder eine Überlegenheit und Anik im BSC Tor rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Mit einigen guten Paraden konnte er mehrmals glänzen. Aber der Druck war zu hoch. Nach einer schönen Flanke von rechts bauten die Gastgeber die Führung nach einer Stunde auf 3:1 aus und nur zwei Minuten später köpfte ein Sossenheimer Stürmer nach einer Ecke zum 4:1 ein. Mit einem weiteren Treffer zog die SG Sossenheim auf 5:1 davon, aber mit dem schönen Tor von Tim kam Schwalbach zu einem zweiten Treffer und so endete die faire Partie mit einem Sossenheimer 5:2 Erfolg. Das Schwalbacher Team hat aber gezeigt, dass es mitspielen kann, mit weiterem Training und etwas mehr Konzentration wird sich das Team auch bald die ersten Punkte einfahren. Vielen Dank an Frieda und Carolina, die sich sehr gut eingebracht haben und auch gerne wiedergesehen werden, wenn es personell mal nötig sein sollte.

Es spielten: Anik, Tim, Enes, Juvran, Harshul, Ben, Matiwos, Lukas, Frieda, Caroline, Tom, Leo, Tuncay

Schon zum Ende der Saison 2022/23 gab es zwei Testspiele mit dem Vorhandenen Kader, der sich aber zur neuen Saison noch mal stark verändern sollte.

17. 6. 23 BSC Schwalbach – TuRa Niederhöchstadt  0:2

In einem ersten Testspiel auf Großfeld hatte die D-Jugend des BSC eine gemischte D/C Mannschaft von der TuRa zu Gast, die ebenfalls erstmals zusammenspielten.

Auf dem ungewohnt großen Platz fanden sich beide Mannschaften ganz gut zurecht und es ergaben sich viele Torchancen. Die Gäste hatten deutlich mehr davon, denn sie hatten auch ein paar C-Jugendspieler mehr im Team. Das BSC Team verkaufte sich wirklich gut und konnte mehrmals mit gefälligen Kombinationen gute Angriffe einleiten. Letztlich gewann die TuRa aber auch verdient, ein Kopfballtreffer nach einer Ecke und ein Abseitstor kurz vor Schluss sorgten für einen 2:0 Erfolg der Gäste, wichtig war aber die Spielpraxis auf dem größeren Feld, und hier überraschten die BSC Jungs ihren Trainer positiv.

Es spielten Anik, Ben Juvran, Kadar, Enes, Lukas Jonas, Tom, Tim, Rayen, Moritz, Tuncay, Taha

24. 6. 23 SG Oberhöchstadt – BSC Schwalbach  14:1

Gegen die Gastgeber aus Oberhöchstadt hatte das BSC Team keine Chance und verlor klar und deutlich mit 14:1 Toren. Entgegen der vorherigen Absprache stellten die Gastgeber ein eingespieltes Team vom Jahrgang 2009 während die BSC Spieler fast alle vom Jahrgang 2010 und ohne Spielerfahrung auf dem großen Feld waren. Zudem war der BSC Kader zu dünn und durch Verletzung fielen noch zwei Spieler aus, die man aber vom Gastgeber glücklicherweise ersetzt bekam. Es war aber wirklich nicht alles schlecht, die Einstellung der BSC Spieler stimmte, jeder spielte für seine Möglichkeiten am oberen Limit, aber bei dem heißen Wetter hatte das eingespielte Team aus Oberhöchstadt alles im Griff. Juvran schoß den Schwalbacher Ehrentreffer und die Schwalbacher Spieler konnten erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

Es spielten: Anik, Ben, Juvran, Kadar, Enes, Tim, Lukas, Jonas, Maximilian, Rayan, Tuncay