U 17 siegt souverän beim KSV Hessen Kassel

Das hatten sich die Verantwortlichen beim KSV Hessen Kassel sicher etwas anders vorgestellt: Trotz sehr gutem Spiel und kämpferischem Einsatz bis zum Schluss, mit drei Gegentoren gegen den Tabellenvorletzten der Hessenligisten zu verlieren, hatte sicher nicht auf ihrem Plan gestanden. Doch zurück zum Anfang.

Die BSC Mädels hatten am Sonntag, dem 05.11. schon früh um 7.30 Uhr Treffpunkt, um rechtzeitig zum Spielbeginn nach Kassel zu fahren. Nachdem die Fahrt reibungslos geklappt und auch der Dauerregen niemanden abgeschreckt hatte, standen alle Spielerinnen pünktlich zum Anpfiff auf dem Platz. Das Spiel war von Beginn an schnell und kämpferisch, selbst kleine Fehler wurden mit Ballverlust bestraft – es wurde sofort gefährlich, wenn die BSClerinnen zu weit weg vom Gegner standen und Torfrau Nike musste von Beginn an aufmerksam sein.

Es kam, wie es kommen musste, nach einer Unachtsamkeit und einem Ballverlust, zeigten die Kasselaner Mädels wie einfach Fußball sein kann und erzielten nach einem schönen drei-Kontakt-Passpiel das Führungstor. Auch wenn die mitgereisten Zuschauer jetzt vielleicht etwas nervös wurden, ließen die BSC-Mädels den Kopf nicht hängen, stellten die Abwehrkette wieder in die gewohnte Aufstellung und kämpften weiter. Und tatsächlich, die Mühe wurde belohnt, nach einem langen Pass auf Judith, lief sie an allen Gegnerinnen vorbei und erzielte den Ausgleichstreffer. Doch keines der beiden Teams dachte an aufgeben, es ging mit schnellen Tempogegenstößen, vielen Ballwechseln und auch manch rustikalem Körpereinsatz zwischen den Toren hin und her. Nach 30 min Spielzeit bekam Judith dann endlich wieder mit einem schönen Pass von Samira den Ball vor die Füße, sie nutzte ihre Geschwindigkeit und der BSC ging in Führung. Zur Erleichterung der BSC-Fans folgte kurz drauf die Halbzeitpause.

In der Pause hatten die Kasselaner Trainer ihrem Team dann offensichtlich eine ordentliche Ansage gemacht, denn nachdem der Anpfiff erfolgt war, wurde offensichtlich, dass sie auf keinen Fall verlieren wollten. Die Mädels aus Kassel kämpften und drückten, so dass Torfrau Nike alle Hände voll zu tun hatte und mehrfach retten musste. Aber auch die BSC-Mädchen hielten immer wieder dagegen, eroberten sich den Ball und kämpften sich bis vors gegnerische Tor. Und wieder wurde der Einsatz und die Mühe belohnt, Judith konnte sich erneut durchsetzen und erzielte das 3:1. Nun hielte der BSC-Fanclub die Luft an, als es auch noch kurz vor Ende nach einem vermeintlichen Rückpass einen Freistoß in gefährlicher Tordistanz gab. Doch die Kasseler Spielerin verkalkulierte sich und verschoss. Kurz drauf ertönte der Schlusspfiff und die Schwalbacher Spielerinnen, Trainerinnen und Fans konnten endlich über den verdienen Sieg jubeln.

Es spielten: Nike, Celine, Sina, Emma, Martina, Laura, Caro, Sarah, Samira, Meike, Jenny, Henna, Judith (3) und Marie