U11: Blau-Gelb Frankfurt (28.04.18) + SV Erbenheim (21.04.18)

U11: SV Blau-Gelb Frankfurt vs. BSC Schwalbach (28.04.18)

Samstag, 28.04.2018, 13:00 Uhr, Rasenplatz Frankfurt-Ginnheim: Unser Team startet furios ins Spiel beim SV Blau-Gelb Frankfurt. Schon in der ersten Minute ein gelungenes Dribbling von Linda. Den Torschuss kann die Blau-Gelb-Torfrau nur nach vorne abwehren. Samira zielt aus kurzer Entfernung ein wenig zu genau und der Ball zischt ganz knapp am Außenpfosten vorbei. Schade. In der vierten Minute wieder Linda mit einem Schuss, dieses Mal an den rechten Außenpfosten. Annika mit dem Nachschuss, aber eine Verteidigerin wirft sich in letzter Sekunde dazwischen. Es bleibt beim 0:0. Kurz darauf erneut eine gelungene BSC-Kombination über die rechte Seite. Anna-Lena steckt durch auf Annika, die läuft bis zur Grundlinie und legt den Ball nach innen vor das Tor zur dort lauernden Samira. Als wäre es das Selbstverständlichste der Welt, lässt diese den Ball direkt und unhaltbar vorbei an der Torfrau ins Tor prallen – 1:0 für unsere Mädchen. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite kommt der Ball zu Anna-Lena, die sofort die in der Mitte freistehende Julie sieht und anspielt. Julie nimmt kurz vor der Strafraumgrenze Maß und schießt den Ball elegant und platziert mit dem Außenriss in den linken oberen Torwinkel zum 2:0 – ein Traumtor! Es ist in diesem Spiel schon so viel passiert, und wir befinden uns gerade mal in der 7. Spielminute.

Nun das erste Lebenszeichen von Blau-Gelb. Ein schneller Konter und die Blau-Gelb-Mittelstürmerin läuft alleine auf BSC-Torfrau Talina zu. Diese verkürzt geschickt den Winkel und kann den Schuss abwehren. Der Nachschuss von Blau-Gelb knapp neben das BSC-Tor. Das hätte der Anschlusstreffer sein können. In der 13. Minute setzt sich Alessa auf der linken Seite durch, Pass zu Julie, die den Ball sofort halbhoch vor das Blau-Gelb-Tor flankt. Annika bekommt den Ball unter Kontrolle, mit einer schnellen Drehung kann sie die Verteidigerin abschütteln und es steht 3:0 für Schwalbach. Eine Minute später Ecke durch Linda von der rechten Seite. Eine BSC-Spielerin schießt den Ball an die Latte. Alessa kommt Sekundenbruchteile vor der gegnerischen Torfrau an den kurz vor der Torlinie herabfallenden Ball und kann ihn mit der Brust über die Torlinie drücken – 4:0! Wenig später führt Julie im zentralen Bereich den Ball, sieht Annika starten und passt den Ball steil nach vorne. Die Blau-Gelb-Verteidigerinnen können nicht mehr eingreifen, Annika läuft aufs Tor zu und verwandelt sicher zum 5:0.

In den letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit unser Team etwas zu sorglos in der Defensive. Zwei gegnerische Stürmerinnen alleine vor BSC-Torfrau Talina, die den ersten Schuss noch abwehren kann, dann aber gegen den Nachschuss machtlos ist. Kurz darauf Blau-Gelb mit dem zweiten Tor kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Halbzeitstand 2:5

Unser Team verliert nun den Faden und kann nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Schöne Kombinationen seitens des BSC werden Mangelware. Alessa, Samira und Linda fehlt das Glück bei ihren Abschlüssen. Viele Dribblings auf Seiten des BSC über das halbe Spielfeld, die aber nicht zielführend sind. Blau-Gelb hat sich schnell darauf eingestellt. Im Gegenzug wird das Heimteam immer mutiger und kommt zu mehreren aussichtsreichen Torgelegenheiten. Talina, Anna-Lena, Julie und Linda gelingt es zu verhindern, dass weitere Gegentore fallen. Einmal rettet der Pfosten für unsere Mädchen. Schwalbach in der zweiten Halbzeit auch mit viel Dusel. Dann Dribbling von Linda über die linke Seite, Doppelpass mit Julie, Linda schießt aus 5 Metern und der Ball prallt von der Blau-Gelb-Torfrau ins Netz zum 6:2 aus Sicht des BSC.

Endstand: 2:6

Unser Team heute mit zwei sehr unterschiedlichen Spielhälften. In der ersten Hälfte sehr spiel- und kombinationsfreudig – das war TOP! Im zweiten Durchgang dann fahrig mit wenig durchdachten und gelungenen Aktionen. Dazu gesellte sich gelegentlich Leichtsinn in der Defensive. Nach dem Spiel ist auch dem BSC-Trainer anzusehen, dass er mit einigem unzufrieden war.

Kompliment an Blau-Gelb für die Leistung der zweiten Halbzeit, in der sie sich quasi dem BSC ebenbürtig zeigten. Es scheint als hätte das Blau-Gelb-Team dadurch sichtlich Selbstvertrauen für das darauffolgende Kreispokalfinalspiel am 1. Mai getankt. Denn man höre und staune: Blau-Gelb holt den Kreispokal Frankfurt nach Ginnheim durch ein 2:1 nach Verlängerung gegen das bis dahin ungeschlagene Topteam SG Bornheim Grün-Weiß. Wir gratulieren Blau-Gelb – Superleistung!

Für den BSC waren dabei: Talina, Alessa, Anna-Lena, Annika, Chenoa, Dana, Julie, Linda, Samira und Vivienne

Unsere Torschützinnen: 0:1 Samira, 0:2 Julie, 0:3 Annika, 0:4 Alessa, 0:5 Annika, 2:6 Linda

[PS]

U11: BSC vs. SV 1921 Erbenheim (21.04.18)

Samstag, 21.04.2018, 10:00 Uhr: Beim Hinspiel im Herbst letzten Jahres wirkte Erbenheim wesentlich stabiler in der Defensive als beim heutigen Rückspiel. Bereits in der 2. Minute ein schöner BSC-Angriff. Über Anna-Lena und Annika kommt der Ball in den gegnerischen Strafraum. Franziska lässt den Ball zu Linda prallen, die das 1:0 erzielt. 6 Minuten später steht es nach Toren von Julie, Annika und Alessa schon 4:0. Der BSC wechselt Martha, Samira, Vivienne und später noch Dana ein. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit können sich Franziska, Anna-Lena, Samira und nochmals Alessa nach einem Assist von Dana in die Torschützenliste eintragen. Kurz vor der Pause lenkt eine SV-Verteidigerin den Ball, beim Versuch zu klären, unglücklicherweise ins eigene Tor.

Halbzeitstand 9:0

Alessa wechselt für Talina ins Schwalbacher Tor. In der zweiten Hälfte wechseln die BSC-Spielerinnen mehrmals die Positionen und die Aufstellung. Der Spielfluss leidet darunter nicht. Franziska, Julie, Martha und Talina erzielen jeweils zwei Tore, Linda ein weiteres. Dana ist mit einem Schuss an die Querlatte ganz nah dran am ersten Pflichtspieltor. Dieses erzielt Vivienne zum abschließenden 19:0.

Endstand: 19:0

Unser Team spielte heute von der ersten bis zur letzten Spielminute wie aus einem Guss. Nicht Einzeldribblings sondern gelungene Spielkombinationen dominierten und führten zu dem auch in dieser Höhe verdienten Ergebnis. Fast hätten sich alle BSC-Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen können. Tolles Mannschaftsspiel – alle Spielerinnen waren eingebunden. Der Ball lief flüssig durch die Reihen und machte es den Erbenheimer Mädchen sehr schwer, in die Zweikämpfe zu kommen.

Für den BSC waren dabei: Talina (2), Alessa (2), Anna-Lena (1), Annika (1), Dana, Franziska (3), Julie (3), Linda (2), Martha (2), Samira (1) und Vivienne (1)

Nach diesem Spieltag ergibt sich folgender Tabellenstand in der Kreisliga Frankfurt Gr. 1 (bitte berücksichtigen, dass beim BSC noch zwei bisher nicht terminierte Nachholspiele ausstehen):

[Quelle Bilder: KvB, PS / Text + Gestaltung: PS]