U11 gewinnt zu Hause gegen Bornheim 8:3

Am heutigen Samstag, den 17.09.16 musste die U11 im zweiten Gruppenspiel gegen Bornheim zu Hause antreten.

Nachdem das erste Spiel souverän mit 7:0 gegen Blau-Gelb gewonnen wurde, waren wir heute gespannt, wie stark Bornheim diese Saison sein wird. Und so starteten die Bornheimer Mädels mit Druck auf unser Tor und holten nach 2 Minuten die erste Ecke heraus. Diese konnte jedoch von unserer Abwehr mit Mara, Helena und Anna-Lena gut abgefangen werden und Maxi, Merle und Leo brachten nun den Ball immer wieder vors Bornheimer Tor.

So war es dann auch nicht überraschend, dass Maxi, nach schönem Zuspiel von Leo zum 1:0 verwandelte. kurz danach konnte Leo nach Ecke von Maxi zum 2:0 einlochen. Leider erzielten die Bornheimer dann den 1:2 Anschlusstreffer nach einem schön gespielten Gegenangriff.

Dann ging es wieder in eine Richtung: auf das Bornheimer Tor!. Maras Pass auf Leo, Schuss, gehalten. Ball im Mittelfeld wieder erobert, Maxi gefoult im Strafraum, aber der Schiri behielt Spielübersicht und ließ Vorteil laufen, da Maxi sich wieder aufrappelte und zum 3:1 traf.

Die nächste Chance hatte Talina von außen, der Ball prallte der Bornheimer Torhüterin von den Händen und Maxi staubte erfolgreich zum 4:1 ab. Dann kam Helena über außen, Pass auf Maxi, abgefangen. Nächster Angriff über Merle auf Leo, an den Pfosten. Maxi im Nachschuss, wieder Pfosten!. Nun brannte es vor dem Bornheimer Tor… und Mara per ’sattem‘ Weitschuss zum 5:1.

Im nächsten Angriff konnte Alessa zeigen, was in ihr steckt: unerschrocken kam sie aus ihrem Tor auf den anstürmenden Gegner und verhinderte so den Bornheimer Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeitpause erarbeiteten sich die Schwalbacher Mädels die nächste Chance. Mara auf Maxi, gehalten. Im Gegenzug fällt das 5:2 und 3 Minuten später das 5:3.

Mädels aufwachen!!!! Und das taten sie dann auch: Merles Schuss wurde gehalten, im Gegenzug hielt Alessa wieder super. Dann Merle zum 6:3 nach schönem Pass von Leo. Franzi erobert den Ball im Mittelfeld, Pass auf Merle, gehalten. Maras Schuss knapp am Tor vorbei, danach Leo zum 7:3 und kurz vor Ende zum 8:3. Endstand!!!

Ein schönes, spannendes, jedoch überlegen geführtes Spiel unserer Mädels, dass uns auf mehr hoffen lässt!

Es spielten: Alessa, Anna-Lena, Franziska, Helena, Leonie, Mara, Maxima, Merle und Talina

(Artikel: Nele Noll)