U11-Juniorinnen holen das Double in der Halle

03./04.02.2018: An diesem Wochenende dreht sich bei den Fußball-Mädchen in der Region Wiesbaden alles um den Hallenfußball. Und auch unser U11-Juniorinnen-Team ist dabei.

Hallen-Futsal-Kreismeisterschaft Main-Taunus

Sa. 03.02.2018, 17:00 Uhr: In der Kreissporthalle Kriftel treffen die Dauerrivalen BSC Schwalbach und SV Fischbach aufeinander. Spieldauer 2 x 10 Minuten.

Unsere Mädchen bereits in der Anfangsphase des Spiels mit mehr Spielanteilen. Linda und Anna-Lena mit ersten Abschlüssen. Es fehlt noch etwas die Präzision und Klarheit in den Aktionen. Dazu gesellen sich vereinzelt leichte Ballverluste im Spielaufbau, die ohne Folgen bleiben. Alessa im BSC-Tor ein sicherer Rückhalt. Dann die 8. Spielminute: Julie auf halblinks in der gegnerischen Hälfte steckt in die Mitte auf Anna-Lena durch, die in Höhe der Strafraumgrenze sofort abzieht. Der Ball landet flach unhaltbar links im Tor zur 1:0 Führung für Schwalbach. Wenige Minuten später ist es wiederum Julie, die diesmal für Franziska auflegt. Der Ball geht aus kurzer Entfernung nur wenige Zentimeter rechts am SV-Tor vorbei. Es bleibt beim knappen 1:0 zur Halbzeit.

Talina in der zweiten Halbzeit im BSC-Tor. Nach Wiederanpfiff die gleiche Situation wie über weite Strecken der ersten Halbzeit. Unser Team am Drücker, aber die Fischbacher Defensive bekommt in letzter Sekunde immer wieder ein Bein dazwischen und verhindert so eine höhere Führung für das Schwalbacher Team. Dann sogar zwei Fischbacher Konter, die kurz vor dem BSC-Tor von Julie und Anna-Lena geklärt werden können. Aufatmen bei den Schwalbacher Fans. In der 13. Minute die schönste Kombination des Spiels. Julie dribbelt sich in die gegnerische Hälfte, Pass auf die linke Seite zu Linda, die kurz vor der Grundlinie nach innen für Franziska auflegt. Franziska hat keine Mühe zum vorentscheidenden 2:0 für den BSC einzuschieben. Kurz vor Spielende erneut eine Kontermöglichkeit für den SV Fischbach. Annika kann die Stürmerin in letzter Sekunde stören und einen Torabschluss verhindern. Schlusspfiff – der neue Hallenkreismeister Main-Taunus heißt wie im Vorjahr BSC Schwalbach. Der Wanderpokal bleibt dem BSC ein weiteres Jahr erhalten.

Glückwunsch an die U11-Mädels und Trainer Volkmar. Ein besonderer Dank geht an Carsten und Assistentin Alexandra, die bis in die zweite Halbzeit hinein gecoacht haben.

Hallen-Regionalmeisterschaft Wiesbaden

So. 04.02.2018, 15:30 Uhr: Als Hallen-Futsal-Kreismeister haben sich für dieses Finale in Idstein der SV 1921 Erbenheim und der BSC Schwalbach qualifiziert. Spieldauer 2 x 15 Minuten.

Unsere Mädchen schnüren den SV Erbenheim in den ersten Minuten in der eigenen Hälfte ein, ohne aber Torchancen kreieren zu können. Die Ballkontrolle und das Passspiel funktionieren beim BSC noch nicht wie gewohnt. Erster vielversprechender Angriff in der 3. Minute. Anna-Lena steil auf Annika, die quer auf Linda ablegt. Linda verzieht ganz knapp  neben das Tor. Dann Annika an der SVE-Strafraumgrenze quer auf Anna-Lena, deren Schuss das Tor auch nur wenig verfehlt. Erbenheim zieht sich weit zurück, dadurch wird es vor dem SVE-Tor für die BSC-Spielerinnen oft schwer, eine Lücke zu finden. Ein ungenauer Einwurf Erbenheims in Höhe des eigenen Strafraums landet in der 5. Minute bei Linda, die den Ball freistehend zur 1:0-Führung im Tor unterbringt. Der BSC wechselt die Feldspielerinnen komplett aus, 2007er-Mädels raus, 2008er-Mädels rein. Das Spiel nun ausgeglichener mit Offensivaktionen auf beiden Seiten. Samira legt den Ball an der gegnerischen Grundlinie zurück auf Franziska, deren Schuss die SVE-Torfrau gerade noch um den Pfosten lenken kann. Auch unsere etwas jüngeren Spielerinnen zeigen sich kombinationsfreudig, zweikampfstark und spielen unbekümmert auf. Nach wenigen Minuten übernehmen Franziska, Martha, Samira und Talina das Kommando und haben viel Zug zum gegnerischen Tor – super. Der Ball läuft flüssig durch die eigenen Reihen. Samira kommt im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, aber eine Verteidigerin kann den Ball noch ablenken. Der BSC mit mehr Spielanteilen. Dann wie aus heiterem Himmel in der 12. Spielminute der Ausgleich zum 1:1 für den SV Erbenheim: In Höhe der Mittellinie gewinnt der SVE einen Zweikampf und mit einem geschickten Doppelpass kann die kleinste aber technisch versierte Spielerin freigespielt werden und alleine aufs Tor zulaufen. Aus kurzer Distanz vollstreckt sie unhaltbar mit einem präzisen Schuss in die rechte Ecke. In der Folge erarbeitet sich Schwalbach mehrere Torchancen, die erneute Führung gelingt aber nicht. Auch Erbenheim mit zwei weiteren Offensivaktionen, die Alessa im BSC-Tor mit beherztem Einsatz klären kann. Es bleibt beim Unentschieden zur Halbzeit.

Der BSC startet mit den 2007er-Spielerinnen in die zweite Halbzeit. Ein sehenswerter Schuss von Anna-Lena nach Zuspiel von Linda geht knapp über das Tor. Erbenheim steht  nun vermehrt unter Druck und kann sich nur selten aus der eigenen Spielhälfte befreien. In der 18. Minute erkämpft sich Annika im gegnerischen Strafraum den Ball. Den Schuss kann die SVE-Torfrau nur nach vorne abwehren und Linda schießt zur 2:1-Führung ein. Chancen für den BSC nun im Minutentakt. Ecke Linda auf Annika, deren Volleyschuss die Torfrau an den Pfosten ablenken kann. Wenig später tanzt Julie die gegnerischen Abwehrspielerinnen aus, passt präzise nach innen vor das Tor auf Annika, die keine Mühe hat, auf 3:1 zu erhöhen. Die BSC-Spielerinnen stehen sehr hoch und die SVE-Torfrau hat bei Abwürfen Schwierigkeiten, eine freie Mitspielerin zu finden. Einen ungenauen Abwurf kann Annika abfangen und direkt im Tor zum 4:1 unterbringen. Bei Erbenheim merkt man im weiteren Verlauf den Kräfteverschleiß, da sie nur mit einer Ersatzspielerin angereist sind.

In der 25. Minute wieder Julie mit einem tollen Dribbling, Querpass auf Linda, die in die rechte Torecke zum 5:1 trifft. Nur zwei Minuten später Einwurf Linda auf Annika, die zu Franziska passt, der das 6:1 gelingt. In der Schlussphase kommen Martha, Samira und Talina wieder aufs Feld und sind sofort im Spiel. Franziska stellt nach Kombinationen über Linda und Julie mit zwei weiteren Treffern den 8:1 Endstand her. Fast hätte Martha sich in der letzten Minute noch in die Torschützenliste eingetragen. Ihr Schuss von der rechten Seite geht nur hauchdünn am linken Pfosten vorbei.

Damit können sich unsere U11-Juniorinnen nach dem Vorjahreserfolg als Hallen-Regionalmeister Frankfurt nun in dieser Saison als Hallen-Regionalmeister Wiesbaden feiern lassen. Herzlichen Glückwunsch zu Eurem sehr erfolgreichen Fußballwochenende!

Es spielten an beiden Tagen: Alessa, Anna-Lena, Annika, Franziska, Julie, Linda, Martha, Samira und Talina

                 ——————————————————————–

Die Mädchen-Teams des BSC schreiben in der Saison 2017/18 Vereinsgeschichte. Alle Juniorinnen-Mannschaften (U11, U13, U15 und U17) holen den Hallen-Kreismeister-Pokal Main-Taunus und den Titel Hallen-Regionalmeister Wiesbaden nach Schwalbach. Mehr geht nicht – the BSC takes it all! Glückwunsch an die Spielerinnen und ganz besonders an das gesamte Trainer-Team, das mit Einsatz und Leidenschaft solche Erfolge erst möglich macht!

[PS]