U12/2 gewinnt bei TuRa Niederhöchstadt 1:0 !

Bei novemberlichem Wetter hat unsere U12/2, unterstützt durch einige Spielerinnen der U12/1, am Sonntag mit einer geschlossenen, kämpferischen Top-Leistung im Spitzenspiel gegen den Lokalrivalen TuRa Niederhöchstadt die Tabellenführung zurückerobert. Unser Trainer Rainer hatte in der Kabine sein ganz persönliches, geheimes Motivationsrepertoire ausgepackt und so ging die Mannschaft des BSC bis in die Haarspitzen motiviert auf den nassen und rutschigen Kunstrasen. In einer ausgeglichenen Partie auf höchstem Niveau hatten unsere Mädels gegen die hochgewachsenen und kräftigen Gegnerinnen dann einiges einzustecken. Das Spiel fand von Beginn an überwiegend im Mittelfeld statt, es gab auf beiden Seiten relativ wenige Torschüsse. Die Abwehr auf beiden Seiten und die Torhüterinnen, bei uns in Person der überragenden Chantal, verhinderten bis zur Halbzeit einen Treffer und so stand es in der Pause noch 0:0; eine für beide Mannschaften ungewohnte Situation.
Nach der Pause drückten die Niederhöchstädterinnen sehr stark auf unser Tor. Doch alle BSC-Spielerinnen warfen sich in jeden Ball und wenn doch mal eine Gegnerin durchkam, retteten Chantal und manchmal auch ein bißchen Glück die Null. Auf der anderen Seite nutzte in der 42. Minute Lilly einen Konter eiskalt zum 1:0 für uns. Die verbleibende Zeit wurde dann fast endlos lang. Unsere Mädchen klärten mehrfach im oder vor dem Strafraum in hoher Not, hatten aber im Gegenzug auch einige Chancen zu erhöhen. Am Ende der regulären Spielzeit zeigte der souveräne Schiri noch zwei Nachspielminuten an, welche für die BSC-Fans gefühlt eine halbe Stunde dauerten. Unsere Mädels ließen aber nichts mehr anbrennen. Als der Schlusspfiff endlich ertönte, kannte die Freude bei uns keine Grenzen und bei manch einem konnte man sogar etwas Feuchtigkeit in den Augen ausmachen.
An dieser Stelle ein großes Lob an beide Mannschaften für die umkämpfte aber überwiegend faire Partie, insbesondere an die Spielerinnen, die trotz Blessuren weiterspielten und an den tollen und erfahrenen Schiri, der das Spiel jederzeit im Griff hatte.(JN)
Es spielten: Chantal, Marie, Muriel, Sina, Lilly, Laetitia, Sarah, Jenny, Tamara, Samira und Luise.