U13: BSC vs. MFFC Wiesbaden (15.09.18)

Samstag, 15.09.2018, 11:00 Uhr, 9er-Feld: Im Kampf um die begehrten drei Qualiplätze für die Gruppenliga trifft unser Team heute auf die Gäste vom MFFC Wiesbaden, die mit drei Siegen aus drei Spielen mit weißer Weste anreisen. Schwalbach dagegen hat letzte Woche in Fischbach die ersten drei Punkte liegengelassen.

BSC-Blitzstart! Bereits in der zweiten Spielminute setzt sich Linda auf der linken Seite durch und passt nach innen auf Maxima, die zur frühen 1:0-Führung für Schwalbach trifft. Wiesbaden direkt nach Wiederanpfiff mit einem gefährlichen Gegenangriff, aber Franziska ist auf dem Posten und hält den Schuss. Einige Minuten später Ecke durch Leonie von der rechten Seite. Annika nimmt den Ball direkt aus der Luft – haarscharf am Pfosten vorbei.

Kurz darauf langer Abschlag durch die Wiesbadener Torfrau. Der Ball springt über die BSC-Verteidigerin, und die MFFC-Stürmerin erhält eine hundertprozentige Torchance. Zum Glück ist der Schuss etwas zu hoch angesetzt und geht übers BSC-Gehäuse. In der 14. Minute wieder Schwalbach. Annika kommt über die rechte Seite und passt steil durch die Abwehr auf die heranstürmende Maxima. Maxima lässt der großen MFFC-Torfrau keine Chance und schießt hoch in den linken Torwinkel zur beruhigenden 2:0-Führung. 5 Minuten später schickt Julie Annika über die rechte Seite. Annika flankt nach innen auf Maxima, deren Kopfball aus 5 Metern das MFFC-Tor nur ganz knapp verpasst.

Dann wird der BSC etwas sorglos. Zwei, drei Mal ist Schwalbach zu weit aufgerückt. Der Ball kommt von der Torfrau oder Verteidigerin immer wieder lang bis an die BSC-Strafraumgrenze auf die blank stehende MFFC-Rechtsaußen. Im letzten Moment kann eine BSC-Verteidigerin vor der einschussbereiten Stürmerin klären oder der Schuss landet neben dem Tor. Zu oft sollte Schwalbach das Glück nicht herausfordern. Nach 20 Minuten kommen Martha und Alessa für Annika und Leonie.

In der 24. Minute gelangt der Ball über Mara und Maxima in den gegnerischen Strafraum zu Alessa. Deren Schuss knapp neben das Tor. Der BSC wechselt. Für Helena kommt Samira. Wiesbaden bleibt gefährlich über die rechte Angriffsseite. Kurz vor der Halbzeit noch einmal Linda, die in Höhe des Strafraums auf Maxima ablegt, deren Schuss das Tor verfehlt. Das Zwischenergebnis zur Halbzeit entspricht dem Spielverlauf.

Halbzeitstand 2:0

Wiesbaden steigert noch einmal die Bemühungen zum Anschlusstreffer zu kommen. Die quirlige Rechtsaußenspielerin wird in der 35. Minute wieder mit einem langen Pass bedient, steht blank und verfehlt mit ihrem Schuss das Tor nur knapp. Wenige Minuten später quasi der gleiche Spielzug. MFFC-Angriff über die rechte Seite, Flanke nach innen und die Mittelstürmerin setzt den Kopfball nur Zentimeter neben den Pfosten. Aufatmen im BSC-Fanlager. Dann wieder Alessa mit einem sehenswerten Abschluss. Die MFFC-Torfrau lenkt den Schuss um den Pfosten. Aber insgesamt hat Schwalbach den Faden und die Grundordnung in der zweiten Hälfte etwas verloren. Vielleicht macht sich der Kräfteverschleiß bemerkbar, da man am Vorabend ein Kreispokalspiel hatte. Nach 12 Minuten der zweiten Halbzeit der MFFC mit mehr Torchancen als in der kompletten ersten Halbzeit.

Samira kommt im gegnerischen Strafraum nach einem Abpraller zum Schuss – der Ball landet knapp neben dem Tor. Wechsel beim BSC. Für Mara und Martha kommen Leonie und Annika. Zwei Minuten später schneller Angriff von Wiesbaden über die rechte Seite. Die linke Verteidigungsposition beim BSC zum wiederholten Male nicht besetzt. Der Schuss geht an die Latte, im Nachschuss verwandelt die Mittelstürmerin zum 2:1-Anschlusstreffer. Es wird noch einmal spannend. Dem Spiel des BSC fehlt die Ruhe. Die Bälle werden unkontrolliert nach vorne oder ins Seitenaus geschlagen. Und immer wieder rennt sich Schwalbach mit Dribblings in den gegnerischen Spielerinnen fest anstatt zu kombinieren. Die BSC-Defensive bringt Torfrau Franziska durch ein Rückspiel unnötig unter Druck, da die MFFC-Mittelstürmerin nur zwei Meter entfernt ist. Franziska schießt die Mittelstürmerin an, die sofort aufs Tor schießt. Franziska kann klären. Das war knapp.

Über die rechte Seite kommend, steckt Annika auf Leonie durch, die an der Wiesbadener Torfrau scheitert. Kurz darauf Annika nach einer Ecke mit einem Schuss an das Außennetz. Schade. Kurz vor Spielende dribbelt sich Annika bis kurz vor den gegnerischen Strafraum und kann nur durch einen rüden Bodycheck gestoppt werden. Freistoß für Schwalbach in aussichtsreicher Position 15 Meter zentral vor dem gegnerischen Tor. Mara legt sich den Ball zurecht, läuft an und steckt den Ball auf Helena durch. Helena schießt sofort, eine Verteidigerin bringt  den Fuß dazwischen. Schlusspfiff!

Endstand: 2:1

Unser BSC-Team holt 3 wichtige Punkte im Kampf um die Qualiplätze für die Gruppenliga. Glückwunsch an das gesamte Team! Anna-Lena und Julie waren in der Abwehr stark gefordert. Jetzt kann man mit einem Sieg in Westerfeld am kommenden Dienstag die Quali zur Gruppenliga praktisch perfekt machen.

Heute ein sehr gutes Spiel unseres Teams in der ersten Halbzeit mit nur wenigen Nachlässigkeiten in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit sah das leider ganz anders aus. Es fehlte phasenweise die Grundordnung und Spielstruktur. Die MFFC-Stürmerin auf der rechten Außenbahn stand sehr oft mutterseelenallein und nur dem Glück ist es zu verdanken, dass man das Spiel gegen den Wiesbaden nicht noch verloren hat.

Für den BSC spielten: Alessa, Anna-Lena, Annika, Franziska, Helena, Julie, Leonie, Linda, Mara, Martha, Maxima (2) und Samira

[PS]