U13 verliert in Bornheim!

Bisher gab es für unser Team in Bornheim nicht viel zu holen. Doch diesmal, die Erinnerung an das tolle Hinspiel aufgefrischt, sollte es anders werden und wir fuhren mit breiter Brust in die Seckbacher Landstrasse.
Das Spiel begann lebhaft, aber aus unserer Sicht etwas zerfahren und zu unpräzise. Das meiste spielte sich im Mittelfeld ab, Ballverluste dominierten und Torchancen blieben selten. Trotzdem hielten unsere Mädels gut dagegen. Tamara im Tor hatte zunächst wenig zu tun und auch ihr Pendant bei Bornheim war nicht übermäßig gefordert. Auf einmal kam ein langer Pass über alle Köpfe hinweg und fand in der starken Nummer 9 der Bornheimer eine dankbare Abnehmerin, die den Ball sofort zum 1:0 für die Gastgeber einnetzte. Unsere Mädels zeigten aber tolle Moral und gaben nicht auf. Dem Ausgleich am nächsten war in der Folge Jenny, doch der Ball ging nur an die Latte. Mit dem 0:1-Rückstand aus unserer Sicht ging es dann in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte, man hatte sicher erneut das Hinspiel im Kopf, welches man nach einem ebenfalls 0:1-Rückstand noch zum 3:1 drehen konnte, gaben die BSC-Girls noch mehr Gas. Dies wurde auch prompt belohnt, als Jenny dann den inzwischen überfälligen und leistungsgerechten Ausgleich schießen konnte. Danach war unser Team eine Zeit lang dem 2:1 näher als der Gegner. Doch wie so oft ging der Schuß buchstäblich nach hinten los. Fast eine Kopie des 1:0, stand die Bornheimer Nummer 9 erneut goldrichtig als ihr der lange Paß über das Mittelfeld vor die Füße fiel, sie Tamara freistehend vor dem Tor keine Chance ließ und das 2:1 machte. Trotz großem Kampf und mit etwas Pech (Pfostentreffer) sollte uns der erneute Ausgleich bis zum Ende leider nicht mehr gelingen.
Fazit: ein Spiel auf Augenhöhe, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Wäre es andersherum ausgegangen, hätte sich auch keiner beschweren können. Diesmal fehlte uns einfach das bißchen Glück, welches man eben auch braucht. Aber die deutlichen Niederlagen der Vergangenheit in Bornheim scheinen nun endgültig auch dieser anzugehören. Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und nächste Woche Mittelbuchen zu bezwingen.(J.N)

Der BSC Schwalbach bedankt sich bei folgenden Spielerinnen für die tolle Mannschaftsleistung: Tamara(TW), Samira(K), Jenny(1), Medina, Sarah, Marie, Finja, Elena, Elisa, Amelie und Henna