U15: Finale Hessenpokal (10.06.18)

Sonntag, 10.06.2018, Rasenplatz in Bad Camberg: Dieses Jahr ist der RSV Würges Gastgeber. Sechs Regionalpokalsieger ermitteln heute den Hessenpokalsieger. Spieldauer jeweils 25 Minuten.

Gruppe A: MSG Bad Vilbel, KSV Hessen Kassel und der BSC Schwalbach

Gruppe B: FSV Hessen Wetzlar, DJK/SSG Darmstadt und die Sport- und Freizeitfreunde (SuFF) Raßdorf

  1. Gruppenspiel         KSV Hessen Kassel  :  BSC Schwalbach        3 : 0

Für den KSV ist es bereits das zweite Spiel nach einem 0:0 zum Auftakt gegen die MSG Bad Vilbel. Das Team aus Kassel inkl. der Trainer legt von Anfang an forsch und lautstark los. Unser BSC lässt sich in den Anfangsminuten etwas den Schneid abkaufen. In der 6. Minute versucht es Kassel mit einem Fernschuss aus 30 Metern. Der Ball kommt hoch aufs BSC-Tor und rutscht unserer Torfrau unglücklich durch die Finger zum 1:0 für den KSV. Schwalbach tut sich schwer im Spielaufbau. Kassel mit seinem 3-5-2-System macht die Räume im Mittelfeld eng und hat bei eigenem Ballbesitz viele Passmöglichkeiten im Spiel nach vorne.

Kurz darauf schickt Kassel seine schnellste Stürmerin tief über die rechts Seite. Die Flanke nach innen landet bei einer Mitspielerin, die durch eine Körpertäuschung frei zum Schuss kommt und es steht 2:0. Das ging zu einfach. Schwalbach wacht erst jetzt auf und kommt zu einigen Möglichkeiten. Judith mit einem Konter. Kassels Verteidigerin zieht kurz vor der eigenen Strafraumgrenze die Notbremse. Die Verteidigerin sieht die gelbe Karte. Der Freistoß bringt leider nichts ein. Jule mit einer Kopfballchance nach Eckball. Dann noch einmal Judith über die linke Seite. Sie dringt in den Strafraum ein, trifft den Ball beim Schuss aber nicht richtig. Zwei Mitspielerinnen waren in aussichtsreichen Positionen in der Mitte mitgelaufen. Schade. Statt 2:1-Anschlusstreffer wenig später das 3:0 für Kassel. Eine verunglückte Flanke der Außenstürmerin senkt sich ins lange Eck.

 2. Gruppenspiel         BSC Schwalbach  :  MSG Bad Vilbel     0 : 0

Der BSC im zweiten Spiel von Anfang an hellwach und konzentriert. Die Abwehr um Jule und Medina steht sicher. Es entwickelt sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Offensivaktionen auf beiden Seiten. Jule schickt Judith steil. Den Schuss kann die MSG-Torfrau abwehren. Beide Teams müssen mit den Tücken des Naturrasens zurechtkommen. Der Ball verspringt ab und zu. Der BSC auch in der Schlussphase mit stabiler Grundordnung – man riskiert nicht alles. Kurz vor dem Abpfiff noch ein Eckball für Schwalbach, der aber von der MSG geklärt werden kann. Nur ein Sieg hätte den BSC ins Spiel um den dritten Platz gebracht.

 Spiel um Platz 5     BSC Schwalbach  :  SuFF Raßdorf       3 : 0

Bereits in der 4. Spielminute ein schöner Angriff unserer beiden Sturmpartnerinnen. Celine läuft auf der rechten Seite bis auf die Grundlinie durch, Flanke nach innen auf Judith, deren Schuss nur knapp übers Tor geht. Raßdorf kann sich nur selten aus der eigenen Hälfte befreien. Dann die 10. Spielminute: Judith schnappt sich den Ball Mitte der gegnerischen Hälfte, überspielt die Verteidigung und trifft halbhoch ins Tor zum 1:0 für unseren BSC.

Im Mittelfeld Pauline sehr aktiv. Kurz darauf erneut ein schöner Schwalbacher Angriff über die rechte Seite. Die Hereingabe landet auf der Querlatte und springt von dort ins Toraus. Wenig später verliert eine SuFF-Verteidigerin kurz vor der eigenen Strafraumgrenze den Ball. Judith lässt sich die Chance nicht entgehen und erzielt ihr zweites Tor – 2:0! Kurz vor dem Spielende noch einmal Flanke von rechts vor das Raßdorfer Tor und Jule stellt den 3:0-Endstand her.

Damit beendet der BSC das Turnier auf Platz 5. Nachdem das erste Spiel etwas verschlafen wurde, zeigte unser Team in den beiden anderen Spielen eine sehr ansprechende Leistung. Im Spiel gegen die MSG Bad Vilbel fehlte nur ein Tor und man hätte um Platz 3 spielen können.

Hessenpokalsieger 2018 wird die DJK SSG Darmstadt mit einem knappen 1:0 im Endspiel gegen den KSV Hessen Kassel. Eine rundum gelungene und gut organisierte Veranstaltung bei sommerlichem Wetter. Vielen Dank an den RSV Würges.

Für den BSC spielten: Anna, Celine Marie, Henna, Iris, Judith, Jule, Kaya, Maja, Manon, Martina, Medina, Natalie, Sophie und Pauline

[PS]