U15 gewinnt deutlich gegen den Tabellenführer aus Hofheim!

Gut einen Monat nach der unglücklichen Niederlage im Kreispokal, war heute erneut die Mannschaft vom SV Hofheim zu Gast. Aufgrund einer Veranstaltung bat uns Hofheim um Verlegung und den Tausch des Heimrechts. Pünktlich um 11:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter, die von allen mit Spannung erwartet Partie, gegen den Tabellenführer aus Hofheim an. Die Zuschauer waren noch nicht richtig auf ihren Plätzen, als unsere Spielführerin Sina, einen in der Abwehr eroberten Ball, mit viel Tempo über das komplette Spielfeld führte und von der linken Seite in den Strafraum flankte. Laetitia, die goldrichtig stand netzte zum 1:0 ein. Dieser Treffer wurde von der ganzen Mannschaft, den Trainern und der Schwalbacher-Fangemeinde lautstark bejubelt. Was für ein Traumstart !!! Dieser Treffer sollte uns Sicherheit geben. Wir spielten weiter nach vorne und hatten die ein oder andere Chance zum 2:0. Von dem Tabellenführer aus Hofheim kam bis dato nichts gefährliches vor unser Tor und wenn sie doch einmal in Strafraumnähe kamen, parierte unser Nr.1 im Tor Lilly souverän. Mit viel Übersicht aus der Abwehr heraus eröffneten wir immer wieder unser Spiel. In der 33.min erzielte Samira, nach einer Ecke von Jenny, das verdiente 2:0. Dieses Ergebnis hatte auch zur Halbzeit bestand. Eine kurze Pausenansprache reichte uns, um hochmotiviert in die zweite Hälfte zu starten. Hier bestimmten wir weiterhin das Spiel und hatten unseren Gegner jeder Zeit im Griff. In der 42.min erzielte Samira mit einem Traumtor in den rechten oberen Winkel das vorentscheidente 3:0. Dieses Spiel war eine super Mannschaftsleistung ! Es wurde streckenweise toll kombiniert und jede Spielerin lief bis an die ihre Schmerzgrenze. Nach dem Schlußpfiff gab es kein halten mehr, die Freude war riesig !

Vielen Dank Mädels, dass war super !!!

Danke auch an die Betreuerin Fatima, die kurzfristig eingesprungen war und die anwesenden Eltern und Fans !

Es spielten: Lilly, Emma,Laetitia Sina, Sarah T., Samira, Sarah H., Elena, Helena, Jenny, Marie und Carolin