U15 GL – 0:3 Auswärtserfolg in Neu-Isenburg

Bei schönstem Novemberwetter traten unsere U15-Girls bei der TSG Neu-Isenburg zum nächsten Punktspiel an. Kunstrasenplatz und 11er-Großfeld, eigentlich die Feldgröße die uns am besten liegt. Mit dem Anpfiff übernahmen unsere BSC-Mädchen sofort die Initiative. Mehrere Angriffswellen vor das gegnerische Tor rollten über die Gastgeberinnen hinweg. Stetig neu organisiert aus der Abwehr heraus, über das Mittelfeld vor zu den beiden Sturmspitzen. Wir hatten mehrere Torchancen, aber der Torabschluss blieb uns erst einmal versagt. Besonders auffällig an diesem Tag das wunderbare Flügelspiel auf der rechten Seite mit Marietta, Frances, Charlotte und Marie. Immer wieder gut eingeleitet über Sina und Jessica. Unsere 4er-Abwehrkette hatte bei diesem Spiel einen eher geruhsamen Tag. Wenn mal ein Angriff seitens der Gastgeberinnen eingeleitet wurde, waren Jacqueline, Serena, Sina, Jessica oder unsere Torfrau Ardijana stets zur Stelle. Im zentralen Mittelfeld spielten Marietta und Charlotte klug und mit gutem Zweikampfverhalten die eroberten Bälle immer wieder auf die linke Seite zu Sarah, rechts zu Marie oder in die Spitzen zu Lea und Frances. Als die Uhr die 18.Spielminute anzeigte, wurden die BSC-Mädels für ihren stetigen Einsatz und Spielfreude mit dem 0:1 Führungstreffer belohnt. Aus ganz spitzem Winkel zirkelte Frances den Ball über die Torfrau ins lange Eck. Ein Traumtor, was einer Spielerin nicht immer gelingt, aber aufgrund der Leistung von Frances vollkommen gerechtfertigt ist. Ball auf den Anstoßpunkt und weiter ging es. Die BSC-Juniorinnen zeigten weiterhin viel Spielfreude und als Marietta (29.Spielminute) im nachsetzen das 0:2 erzielte, war dies aufgrund der Spielanteile, bereits so etwas wie eine kleine Vorentscheidung. Halbzeitstand. Keine großen taktischen Veränderung, lediglich die Torausbeute war an diesem Tag verbesserungswürdig. Das Spiel war über die gesamte Dauer von beiden Teams sehr sehr fair geführt, es gab keine Nicklichkeiten, Fouls oder Beschimpfungen. Zu diesen homogenen Spielbedingungen haben die Gastgeberinnen und der Schiedsrichter viel dazu beigetragen, daher an dieser Stelle unser großer Dank nach Neu-Isenburg.

In der zweiten Halbzeit erhielten dann unsere Neuzugänge Alisea und Annika weitere Spielpraxis für ihre künftigen Aufgaben, Carolin agierte auf der linken Mittelfeldposition, Sarah wechselte auf rechts und und und. Als Frances dann in der 54.Spielminute auf den 0:3 Endstand erhöhte, war dies eine beruhigende Führung für das Team. Ein Kopfball von Serena wurde noch von der Linie „gekratzt“, weitere Torchancen blieben ungenutzt, insgesamt aber eine sehr gute Mannschaftsleistung der U15-Girls.

Den BSC-Schwalbach präsentierten in Neu-Isenburg: Ardijana (TF), Jacqueline, Sina, Serena, Jessica, Sarah, Marietta, Charlotte, Marie, Lea (K), Frances, Annika, Alisea, Carolin und Marion als Betreuerin.

Vielen Dank an dieser Stelle an die mitgereisten Fans.