U15 GL – 5:2 Heimerfolg gegen SG Egelsbach

Am Mittwoch den 12.11. empfingen die U15-GL-Girls die Juniorinnen der SG Egelsbach. Ankommen, Umziehen, Aufwärmen, Mannschaftskreis und Spielbeginn ist eigentlich der regelmäßige Ablauf. Dieses Mal erschien aber der angesetzte Schiedsrichter leider nicht zum Spiel. Nach 15 Minuten obligatorischer Wartezeit ohne Schiriankunft, übernahm dann Matthias Becker (Tochter von Annika) die Schiedsrichterrolle und löste diese Aufgabe sehr souverän und fair für beide Teams. Danke Matthias! Das Spiel selbst verlief für die BSC-Mädels unerwartet gut, spielten wir doch gegen ein Team welches von seinen letzten 5 Spielen immerhin 4 Spiele gewonnen hatte. Gutes Stellungsspiel, Verschieben, genaues Passspiel über die Außenbahnen und vorne mit Frances und Jenny (U13) zwei Spielerinnen die gehörig wirbelten. Im Gegensatz zum Bad Homburg-Spiel war eine deutliche Leistungs- und Spielsteigerung erkennbar. Obwohl mit (fast) identischer Besetzung, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, gekrönt mit dem 1:0 Führungstreffer. Im direkten Gegenzug (Anstoß) erhielten wir prompt den 1:1 Ausgleichstreffer. Nun nur nicht den Kopf hängen lassen. Und das taten die BSC-Mädels auch nicht. Stetig neue gut kombinierte Angriffe, aber auch brandgefährliche Konter der Gäste. Für die Zuschauer ein wirklich ansehnliches Spiel, vorgetragen durch beide Teams. An diesem Abend lief es wirklich gut für die Schwalbacher Mädels. Der 2:1 Führungstreffer, das 3:1 und auch das 4:1 zum Halbzeitergebnis waren tolle Tore, denen ein gutes Kombinationsspiel um homogenes Miteinander vorausging. Die zweite Halbzeit wurde dann genutzt, um einigen Spielerinnen mehr Spielpraxis zu verschaffen bzw. musste der laufintensiven Spielweise teilweise Tribut gezollt werden. Dem 4:2 Anschlußtreffer durch die Gäste folgte noch das Tor zum 5:2 Endergebnis. Insgesamt eine beeindruckende Spielweise des BSC Schwalbach und vor allem eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung. Diese sollte nun die Grundlage für die weitere Trainingsarbeit sein. Dank an dieser Stelle für die Unterstützung seitens der U13-Mädchen Jenny und Samira.

Da sich der Trainer den Torablauf mit den jeweiligen Schützinnen nicht eingeprägt/aufgeschrieben hat, hier die Schützinnen im Einzelportraits: Samira (1), Marie (1), Frances (2) und Marietta mit einem Kopfballtor.

Der BSC Schwalbach bedankt sich bei: Chantal (TF), Jacqueline H., Serena, Sina, Jessica, Charlotte, Marietta (K), Marie, Samira, Frances, Jenny, Annika, Xenia, Jacqueline B. und Diemuth Becker (Betreuerin).
Gute Besserung für unsere Verletzten Alisea und Lea. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder, ohne Krücken, auf dem BSC-Sportgelände. Den freiwilligen Helfern an diesem Abend HERZLICHEN DANK für das Engagement und Euren Einsatz!