U15: Hessenligameister zu Gast (09.09.18)

BSC Schwalbach : Eintracht Frankfurt

Sonntag, 09.09.2018, 17 Uhr: Unser BSC-Team empfängt heute Eintracht Frankfurt, den amtierenden U15-Hessenligameister. Leichte Aufgaben sehen anders aus. Erschwerend kommt hinzu, dass der Kader durch Abgänge im Sommer und Verletzungen stark dezimiert ist.

In der Anfangsviertelstunde die Eintracht meist mit spielerischem Übergewicht. Schwalbach mit einem ersten Freistoß vor dem gegnerischen Tor, der aber keine Gefahr bringt. Kurz darauf nutzt die Eintracht-Offensive eine einzige kleine Unaufmerksamkeit in der Schwalbacher Abwehr zur 1:0-Führung für die Gäste. Abwehr und Torfrau konzentrieren sich zentral im Strafraum auf die ballführende Mittelstürmerin, die quer auf die freistehende Mitspielerin ablegt. Der Rest ist Formsache. Bis dahin hatte Schwalbach in der Defensive alles im Griff.

In der 30. Spielminute dribbelt sich Anna auf der linken Angriffsseite in den Strafraum und kommt durch eine Verteidigerin zu Fall. Der Schiedsrichter zögert keinen Moment und entscheidet auf Elfmeter für den BSC. Mara läuft an und der Ball geht hoch rechts nur wenige Zentimeter am Lattenkreuz vorbei. Das war knapp.

In der Folge Schwalbach etwas verunsichert. Zwei Minuten später die Eintracht über rechts, Flanke in den Strafraum auf die freistehende Mittelstürmerin, deren Schuss Gabi im BSC-Tor mit einer Glanzparade abwehren kann. Martina klärt den Ball endgültig ins Seitenaus. Kurz darauf bekommt Schwalbach den Ball im eigenen Strafraum nicht aus der Gefahrenzone, die Mittelstürmerin hebt den Ball über die Torfrau und über das Tor. Knapper Rückstand für den BSC zur Halbzeit. Mit etwas Glück wäre sogar ein Remis drin gewesen.

Halbzeitstand 0:1

Das Gästeteam verstärkt den Druck in der zweiten Halbzeit, bleibt aber immer wieder in den beiden BSC-Abwehrreihen hängen. Unser Team verteidigt geschickt im Verbund.

Nur selten kommen die Eintracht-Spielerinnen in gute Abschlusspositionen. Die wenigen Schüsse, die das Tor treffen, werden von Gabi routiniert entschärft. Schwalbach nun überwiegend in der Defensive gebunden und nur selten mit Kontermöglichkeiten. Eine davon vielversprechend. Langer Ball auf Anna, die meist von der Eintracht-Defensive gedoppelt wird. Anna verlängert den Ball mit dem Kopf auf die rechte Außenbahn, läuft auf den Strafraum zu und flankt unter Druck nach innen auf die vor das Tor mitgelaufene Leonie. In letzter Sekunde klärt eine Verteidigerin mit dem Kopf vor der einschussbereiten Leonie. Der Gästetrainer zunehmend unzufriedener mit seinem Team, dem es nicht gelingt durch schnelle Kombinationen die Schwalbacher Abwehr auszuhebeln. Die BSC-Spielerinnen heute sehr aufmerksam, diszipliniert und konsequent in den Zweikämpfen. Kurz vor Spielende doch noch zwei gute Torchancen für die Eintracht. Ein Kopfball geht knapp neben das Tor. Bei der zweiten Gelegenheit prallt der Ball vier Meter vor dem rechten Torpfosten zu einer Eintracht-Stürmerin, die sofort aufs Tor schießt. Da kommt Gabi herangeflogen und kratzt den Ball von der Linie. Super! Die Gästefans hatten schon zum Torjubel angesetzt. Kurz darauf der Schlusspfiff.

Endstand: 0:1

Die knappe Niederlage gegen den amtierenden U15-Hessenligameister mehr als ein respektables Ergebnis. Im jungen BSC-Team standen heute 7 Spielerinnen, die noch U13 spielen dürfen – ganz dickes Lob und Glückwunsch an das gesamte Team! Gabi im BSC-Tor mit einer klasse Leistung! Nach zwei deutlichen Niederlagen für den BSC an den beiden Spieltagen zuvor, heute eine deutlich stabilere Grundausrichtung mit zwei gut aufeinander abgestimmten Verteidigungslinien. Die Abwehrkette mit Anna-Lena, Iris, Martina, Viktoria und Nathalie ließ nur ein Gegentor zu – Kompliment! Davor machten in einer Viererkette abwechselnd Jessica, Mara, Helena, Lena, Leonie, Linda und Annika dem Eintracht-Mittelfeld das Leben schwer. Anna als meist einzige offensiv ausgerichtete Stürmerin sorgte mit ihrer Schnelligkeit mehrere Male für Gefahr vor dem Eintracht-Tor und konnte einmal nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden.

 

Für den BSC spielten:

Anna, Anna-Lena, Annika, Gabi, Helena, Iris, Jessica, Lena, Leonie, Linda, Mara, Martina, Nathalie und Viktoria

[Text: PS , Bilder PS/VL]