Zu viele Fehler besiegeln die Niederlage

8. 11. 14 BSC Schwalbach – SG Höchst 2:8
Nach drei Wochen Spielpause durfte das BSC Team nun gegen die SG Höchst antreten, ein Team mit Titelambitionen und ganz oben in der Tabelle. Wie so oft in letzter Zeit konnte unser Team zeitweise ganz gut mitspielen, wurde aber für die individuellen Fehler und Aussetzer, hinten wie vorne, vom Gegner mit Gegentoren bestraft.

Ja wo ist denn der Ball??

Die Schwalbacher Mannschaft hatte einen guten Start, stand zunächst hinten sicher und hatte nach fünf Minuten durch Denat die erste große Chance des Spiels, aber leider übersah er seinen freien Mitspieler und scheiterte mit seinem Schuss am Keeper. Im direkten Gegenzug machten es die Gäste besser und gingen dann mit einem Doppelschlag in der 6. Und 7. Minute mit 2:0 in Führung. Dem Tor zum 0:3 folgte nur eine Minute später das erste Schwalbacher Tor, das Denat erzielte. Vor der Pause fiel noch der Treffer zum 1:4 und direkt nach dem Wechsel erhöhte Höchst auf 5:1 Danach folgte eine gute Phase des BSC, in der auch der eine oder andere Treffer möglich war, aber vor dem gegnerischen Tor fehlt den Stürmern oft ein klarer Plan. In der 36. Minute war aber Colin im Strafraum zur Stelle und beförderte den Ball irgendwie zum 2:6 über die Linie. Die Schwalbacher Jungs spielten mutig nach vorne, hatten aber immer wieder ihre Defizite im Abwehrbereich, die von den quirligen Gästespielern mehrmals genutzt wurden, oft aber auch vergeben wurden. Tae-Li im Tor hatte viel zu tun und konnte mehrfach weitere Treffer verhindern, am Ende gewann die SG Höchst aber verdient mit 8:2 Toren Einen guten Einstand hatten Colin und Connor, die beide zeigten, das sie der Mannschaft weiterhelfen können, und Emil, Leon und Denat waren wie gewohnt die Stützen ihrer Mannschaft, die insgesamt trotz der Niederlage zu gefallen wußte.
Es spielten: Tae-Li, Ferdinand, Emil, Konstantin, Colin, Denat, Leon, Connor, Robin, Simon, Atakan

Hier ist der Ball